Frauenfußball: (olg). Am Wochenende startet die Landesliga Staffel 2 in die Saison. Vom Bezirk Schwarzwald sind Mannschaften dabei. Verbandsliga-Absteiger Sportfreunde Neukirch, Bezirksliga-Meister TuS Bonndorf, Vizemeister FV Marbach sowie der FC Grüningen und der SV Titisee.

Sportfreunde Neukirch – SG Görwihl/Eintracht Görwihl (Samstag, 17 Uhr). Zum Auftakt trifft das Team von Trainer Dirk Huber als klarer Favorit auf den Gast aus dem Hotzenwald. Der verlor im Pokal in Titisee mit 1:13. Die Gäste waren zuletzt sportlich abgestiegen, blieben jedoch durch den Rückzug des FC Schönwald in der Liga. „Wir wollen Erfolgserlebnisse sammeln und die jungen Spielerinnen integrieren und fördern“, sagt Huber.

SV Titisee – TuS Bonndorf (Samstag, 17 Uhr). Bonndorf startet als krasser Außenseiter in das Derby. Bei den Gastgebern fungiert Frank Furtwängler jetzt als alleiniger Trainer. Titisee gilt als ein Top-Kandidat für die ersten beiden Plätze. Bonndorf und Coach Thomas Hertenstein zahlten im Pokal in Grüningen mit 2:13 Toren Lehrgeld. „Obwohl unsere beiden besten Torjägerinnen nicht mehr dabei sind, haben wir den Aufstieg wahrgenommen“, sagt Vorsitzender Norbert Plum. Torjägerin Hanna Zimmermann (47 Treffer) wechselte zum SV Titisee. Louisa Schreiber (ebenfalls 47 Tore) fehlt ebenso.

Die Partie FV Marbach – FC Grüningen wurde auf Mittwoch, 18. September, verlegt.

Auslosung SBFV-Pokal, Achtelfinale: FV Tennenbronn – SG Ebnet, VfB Unzhurst – FV Marbach, FC Freiburg-St. Georgen – Hegauer FV, SG ESV/PSV Freiburg – Alemannia Freiburg-Zähringen, SG Gengenbach/Zell – SV Titisee, FC Wittlingen – Sieger FC Hochrhein/SC Hofstetten, SG Vimbuch/Lichtenau – SV Deggenhausertal, SV Gottenheim – SG Köndringen.