Fußball-Verbandsliga: FC 08 Villingen – 1. FC Rielasingen-Arlen (Samstag, 14.30 Uhr). Im letzten Heimspiel des Jahres empfängt der FC 08 Villingen am Samstag das Team, das den Nullachtern in dieser Saison bereits zwei Niederlagen beigebracht hat. Klar, dass die Villinger sich gegen den 1. FC Rielasingen-Arlen keine weitere Pleite erlauben wollen.

Die Rielasinger stehen derzeit im gesicherten Mittelfeld der Verbandsliga-Tabelle und belegen Platz 7, sind jedoch nach dem Achtelfinalsieg gegen den FC 08 im Südbadischen Pokal-Viertelfinale vertreten, das am heutigen Freitag ausgelost wird. Für die Partie am Samstag haben sich die Nullachter einiges vorgenommen: „Das merke ich auch im Training“, sagt Trainer Jago Maric. Allerdings rechnet er damit, dass auch der Gegner mit reichlich Motivation anreist.

Maric erwartet die Rielasinger Mannschaft wiederum defensiv orientiert und auf Konterchancen lauernd. „Wir dürfen uns keine Leichtsinnsfehler erlauben“, appelliert der Coach an sein Team und hofft, dass seinen Akteuren diesmal das erste Tor gelingt. „Das würde manches vereinfachen, denn dann müsste Rielasingen hinten etwas aufmachen.“ Maric glaubt in Übereinstimmung mit dem Tabellenstand, dass seine Mannschaft die spielstärkere Elf ist: „Wenn wir unser Potenzial voll ausreizen und der gegnerische Torhüter nicht wieder einen solch absoluten Sahnetag erwischt, bin ich optimistisch.“

Personell ist bei den Villingern alles im grünen Bereich. Auch Tobias Weißhaar steht wieder zur Verfügung. „Es kann sein, dass ich die ein oder andere Änderung in der Startformation vornehme“, kündigt Maric an. Dies liege aber nicht daran, dass einzelne Akteure am Ende ihrer Kräfte seien, sondern an taktischen Erwägungen.

Nachdem die Partie letzten Sonntag in Waldkirch auf Kunstrasen stattfand, wird der FC 08 am Samstag im Stadion spielen. „Der Platz macht einen guten Eindruck“, so Maric. Egal, auf welchem Untergrund sie spielen: Die Nullachter sind wild entschlossen, die Tabellenführung zu verteidigen, wobei sie neben dem eigenen Spiel auch das Ergebnis der Partie des Freiburger FC gegen den viertplatzierten FC Auggen im Blick haben.