Kreisliga A, Ost

SV 08 Laufenburg II – FC Geißlingen 0:1 (0:0). – Tor: 0:1 (54./FE) R. Nohl. – SR: Christian Helm (Schopfheim). – Z: 80. – In einem fairen und umkämpften Spiel hatten die Einheimischen zunächst ein leichtes Übergewicht, auch die besseren Chancen. Auch nach dem Seitenwechsel war das Spiel ausgeglichen, und es ging hin und her. Robin Nohl verwandelte in der 54. Minute einen Strafstoß zur Führung für die Gäste. Der SV 08 Laufenburg II wurde nun stärker und hatte in der Schlussphase mehrere gute Chancen, die jedoch allesamt von Marc Schulze im Tor des FC Geißlingen mit tollen Reflexen und Paraden zu Nichte gemacht wurden. Jürgen Rudigier vom SV 08 Laufenburg: „Ein Remis wäre auf Grund des Spielverlaufs gerecht gewesen, aber was Geißlingens Torhüter Schulze gehalten hat, war sensationell.“

SV Obersäckingen – Spvgg. Wutöschingen 4:1 (2:0). – Tore: 1:0 (36.) und 2:0 (40.) beide Sinz, 2:1 (46.) Budde, 3:1 (56.) Wewiorski, 4:1 (76.) Sinz. – SR: Holger Trefzer (Hasel). – Z: 120. – Die Platzherren versuchten, wie in den beiden vergangenen Spielen, von Anfang an Druck zu machen. Dennoch kam die Spvgg. Wutöschingen zunächst besser ins Spiel. Es gab Chancen auf beiden Seiten. Zwei davon nutzte Philipp Sinz (36./40.) und brachte den SVO mit einem Doppelschlag in Führung. Direkt nach Wiederanpfiff verkürzte Patrick Budde (46.) auf 2:1, doch nur zehn Minuten später stellte Wewiorski den alten Abstand wieder her. Im weiteren Spielverlauf kontrollierte der SV Obersäckingen überwiegend das Spielgeschehen. Wiederum Sinz sorgte in der 76. Minute für die Entscheidung.

Das könnte Sie auch interessieren

C.S.I. JR Laufenburg – SC Lauchringen 2:0 (0:0). – Tore: 1:0 (60.) und 2:0 (72.) beide N. Maenza. – SR: Stefan Wagner (Weilheim). – Z: 50. – Von Beginn an nahmen die Einheimischen die Partie in die Hand und erspielten sich eine Vielzahl an Torchancen. Allein drei hochkarätige Gelegenheiten wurden ausgelassen, und so wurden mit 0:0 die Seiten gewechselt. Nach einer Stunde erzielte Nico Maenza die verdiente 1:0-Führung für C.S.I. Laufenburg. Die Gäste aus Lauchringen waren in der Offensive zu harmlos, um den Gegner ernsthaft zu gefährden. Wiederum Nico Maenza (72.) sorgte mit seinem zweiten Treffer für die Entscheidung.

SV Albbruck – VfR Horheim-Schwerzen 1:1 (1:0). – Tore: 1:0 (35.) Bächle, 1:1 (82.) Hoffmann. – SR: Jan Schmidt (Todtmoos). – Z: 100. – Trotz der nicht rosigen Personalsituation beim SV Albbruck und obwohl Trainer Thomas Duffner zum wiederholten Mal die Formation umstellen musste, zeigten die Einheimischen ein sehr gutes Spiel. Von Beginn an wurde der Gegner unter Druck gesetzt. Es ergaben sich gute Torchancen. Frank Bächle erzielte in der 35. Minute das 1:0. Auch nach dem Wechsel waren die Platzherren über weite Strecken das bessere Team, jedoch konnte die Überlegenheit nicht in Tore umgewandelt werden. Torjäger Andreas Hoffmann sorgte mit seinem Treffer in der 80. Minute für das 1:1 und sicherte seinem Team einen schmeichelhaften Auswärtspunkt.

FC Grießen – SV Blau-Weiß Murg 0:1 (0:0). – Tor: 0:1 (80.) G. Uyar. – SR: Rochus Hoffmann (Konstanz). – Z: 150. – Bes.: Aich (FCG/85.) hält FE von G. Uyar. – Beide Mannschaften gingen von Beginn an offensiv in die Partie und es gab Chancen auf beiden Seiten. In den ersten 20 Minuten hatten die Einheimischen ein leichtes Plus an Torgelegenheiten, danach hatte die Stabile-Elf mehr Möglichkeiten. Bis zur Pause hätte es durchaus auch 3:3 stehen können. Nach der Pause wurde der SV BW Murg stärker. Ab der 60. Minute wurde der Druck auf das Tor der Klettgauer immer stärker. Gökalp Uyar (80.) erzielte die erlösende Führung für die Gäste. Nur fünf Minuten später entschied der gut leitende Unparteiische Rochus Hoffmann aus Konstanz nach einem Foul auf Strafstoß für den SV BW Murg. Gökalp Uyar scheiterte jedoch an Grießens Torhüter Jonas Aich.

Das könnte Sie auch interessieren

SV Stühlingen – SV Rheintal 2:1 (2:1). – Tore: 1:0 (4.) Jehle, 2:0 (31.) Oborocianu, 2:1 (44.) Wagner. – SR: Necmettin Özdemir (Waldshut-Tiengen). – Bes.: Vollmer (SVS/75.) hält FE von Grabe. – Der SV Stühlingen begann stark und ging bereits nach vier Minuten durch Jehle in Führung. Im weiteren Spielverlauf überzeugten die Gastgeber durch gradlinigen Spielaufbau und Oborocianu (31.) erhöhte auf 2:0. Robin Wagner (44.) traf per Freistoß zum Anschlusstreffer. Nach der Pause stand der Kampf im Vordergrund, und die Gäste drückten verstärkt auf den Ausgleich. In der 75. Minute entschied Schiedsrichter Özdemir aus Waldshut-Tiengen auf Strafstoß für den SV Rheintal. René Grabe trat an, doch Ruwen Vollmer im Stühinger Tor entschärfte den Schuss und rettete der Bauhuber-Elf den Sieg.

SV Nöggenschwiel – FC 08 Bad Säckingen. – Die Partie wurde wegen Verdacht auf einen Corona-Fall beim FC 08 Bad Säckingen abgesagt.

Das könnte Sie auch interessieren

FC Weizen – SV Waldhaus 1:0 (0:0). – Tor: 1:0 (49.) Eichhorn. – SR: Sebastian Kempe (Kadelburg). – Z.: 220.

Kreisliga A, Ost auf einen Blick

Kreisliga A, West

SV Schopfheim – SV Eichsel 3:1 (2:1). – Tore: 1:0 (24.) Waßmer, 1:1 (36./FE) Gruntert, 2:1 (39./FE) Strauch, 3:1 (89.) Zein. – SR: Mehmet Turgut (Lörrach). – Der SV Schopfheim war im ersten Spielabschnitt das bessere Team und führte zur Pause verdient mit 2:1. Waßmer (24.) erzielte das 1:0 für die Platzherren. Kevin Grunert glich in der 36. Minute mit einem Strafstoß für den SV Eichsel aus. Nur drei Minuten später zeigte Schiedsrichter Turgut aus Lörrach nach einem Foul im Strafraum erneut auf den Punkt, dieses Mal aber auf der anderen Seite. Strauch ließ sich die Chance nicht entgehen und verwandelte sicher. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste besser ins Spiel und waren überlegen. Jedoch fehlte die nötige Konzentration bei den Angriffen, der entscheidende Pass kam zu selten an. Shadi Zein sorgte in der 89. Minute für die Entscheidung und erzielte das 3:1.

SV Weil II – SG FC Wehr-Brennet II 2:0 (1:0). – Tore: 1:0 (10.) Weber, 2:0 (58.) Samardzic. – SR: Zeki Sebzeci (Schopfheim). – Bereits in der 10. Minute ging die Verbandsliga-Reserve des SV Weil durch Weber in Führung. Die Gäste kamen in der Folgezeit besser ins Spiel und unterbanden durch frühes Angreifen und Stören immer wieder erfolgreich den Spielaufbau des Gegners. Jedoch wurden die erkämpften Bälle immer wieder leichtfertig verloren und im eigenen Spielaufbau und Angriff fehlte die nötige Durchschlagskraft und Effizienz. Sandro Samardzic (58.) erzielte nach einem Torwartfehler das 2:0 – das Spiel war entschieden.

FC Steinen-Höllstein – FSV Rheinfelden II 2:0 (1:0). – Tore: 1:0 (31.) Schmidt, 2:0 (62./HE) Gültekin. – SR: Julien Braun (Weil). – Der FC Steinen-Höllstein bestimmte das Spiel und ging nach einer halben Stunde durch Schmidt mit 1:0 in Führung. Auch nach dem Seitenwechsel waren die Platzherren überlegen. Der FSV versuchte alles, aber es fehlte die nötige Durchschlagskraft und die zündenden Ideen in der Offensive. Volkan Gültekin (62.) erzielte das 2:0 – die Partie war entschieden.

SV Todtnau – FV Degerfelden 4:1 (6:2). – Tore: 1:0 (10.) Asal, 2:0 (15.) Gerspacher, 2:1 (31.) Maier, 3:1 (33.) und 4:1 (45.) beide Wissler, 5:1 (67.) Schubnell, 5:2 (74.) Bauer, 6:2 (82.) Schubnell. – SR: Marco Brendle (Freiburg). – Bes.: Keller (SVT/25.) hält FE von Streule. – Ohne acht Stammkräfte reiste der FV Degerfelden in den Schwarzwald. Dies machte sich früh bemerkbar, denn schon nach einer Viertelstunde lagen die Gastgeber durch Tore von Asal und Gerspacher mit 2:0 in Führung. Der FV Degerfelden war dadurch jedoch nicht entmutigt und bekam in der 25. Minute einen Strafstoß zugesprochen. Spielertrainer Patrick Streule fand jedoch in Todtnaus Torhüter Keller seinen Meister. Kurz danach dann doch der Anschlusstreffer durch Yannik Meier. Durch zwei Treffer von Wissler zogen die Einheimischen bis zur Pause auf 4:1 davon. Nach dem Wechsel bemühten sich die Gäste weiter, jedoch war die Überlegenheit des SV Todtnau zu groß. FVD-Pressesprecher Thomas Laleike nach dem Spiel: „In Bestbesetzung wäre mehr drin gewesen. Ein großes Kompliment gilt den Spielern aus der Reserve, für ihre Einsatzbereitschaft und ihr Engagement. Sie haben ihre Sache gut gemacht.“

SF Schliengen– SV Liel-Niedereggenen 8:0 (5:0). – Tore: 1:0 (8.) Held, 2:0 (29.) und 3:0 (37./FE) beide Wihler, 4:0 (42.), 5:0 (45.), 6:0 (60.) und 7:0 (70.) alle Kessler, 8:0 (80.) Sielaff. – SR: Timo Bugglin (Weil).

FC Wittlingen II – TuS Stetten 4:1 (1:0). – Tore: 1:0 (8.) Herr, 2:0 (64.), 3:0 (66.) und 4:0 (69.) alle Herbst, 4:1 (80./FE) Stergianos Michailidis. – SR: Arno Gutmann (Münstertal).

FC Huttingen – FC Hausen 1:1 (0:0). – Tore: 1:0 (55.) Kluge, 1:1 (74./HE) B. Wunderlich. – SR: Ralf Brombacher (Kandern).

Kreisliga A, West auf einen Blick

TuS Kl. Wiesental – TuS Binzen 3:0 (1:0). – Tore: 1:0 (28.) Putz, 2:0 (65.) Wienholz, 3:0 (90.+3) Hafensteiner. – SR: Antonio Paolucci (Lörrach). – Bes.: GR für Hohmann (TuSB/90.+2.).

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €