Kreisliga, A-Ost

SV Albbruck – SV Nöggenschwiel 2:1 (0:0). – Tore: 1:0 (49.) Wongsahan, 2:0 (60./FE) Gerteiser, 2:1 (87./HE) Schultz. – SR: Albert Hibold (Wehr). – Z.: 110. – Nach drei Auftaktniederlagen konnte der SV Albbruck seine ersten Punkte einfahren. Die Einheimischen hatten über weite Strecken mehr vom Spiel und auch die besseren Chancen. Wongsahan (49.) kurz nach der Pause und Gerteiser (60.) per Strafstoß zeichneten sich für die zu diesem Zeitpunkt verdiente Führung verantwortlich. Diese gab dem Team von Trainer Thomas Duffner Sicherheit, und man hatte den Gegner im Griff. Am Schluss wurde es aber nochmal eng, als Schultz in der 87. Minute per Handelfmeter den Anschlusstreffer erzielte und der SV Nöggenschwiel noch einmal alles nach vorne warf.

Das könnte Sie auch interessieren

FC 08 Bad Säckingen – Spvgg. Wutöschingen 0:1 (0:1). – Tor: 0:1 (40.) Kertoku. – SR: Zeki Sebzeci (Schopfheim). – Z.: 120. – Bes.: Pfeifer (FC08/30.) hält FE von Budde. – Die Gäste aus dem Wutachtal hatten im ersten Spielabschnitt mehr vom Spiel und auch die besseren Torchancen. Patrick Budde (30.) scheiterte an Bad Säckingens Keeper Moritz Pfeifer per Strafstoß. Nur zehn Minuten später die Führung durch Kertoku, nach feiner Vorarbeit von Nico Bischoff. Nach dem Seitenwechsel verflachte das Spiel. Die Spvgg. Wutöschingen baute ab, der FC 08 Bad Säckingen wurde stärker, ohne dass auf beiden Seiten viel passierte.

SV BW Murg – FC Weizen 6:1 (2:0). – Tore: 1:0 (23.) Oddo, 2:0 (45.), 3:0 (47.) und 4:0 (58.) alle Lo Presti, 4:1 (66.) Scherble, 5:1 (75.) C. Uyar, 6:1 (80.) Lloris Napoli. – SR: Andreas Wirtz (Rheinfelden). – Z.: 200. – Die Elf von Murgs Trainer Giuseppe Stabile präsentierte sich in einer guten Verfassung und verbuchte verdient drei Punkte. In der 23. Minute brachte Oddo sein Team in Führung. Ein glänzend aufgelegter Francesco Lo Presti sorgte quasi mit dem Pausenpfiff für das 2:0 und erhöhte mit zwei weiteren Treffern (47./58.) auf 4:0. Dem FC Weizen fehlten die nötigen Mittel, um das Heimteam noch in Verlegenheit zu bringen. Scherble (66.) erzielte zwar das 4:1, doch nur zehn Minuten später, stellte Cihangir Uyar den alten Abstand wieder her. Lloris Napoli (80.) sorgte mit seinem Treffer zum 6:1 für den Schlusspunkt. „Der Murger Sieg war auch in der Höhe absolut verdient“, so ein konsternierter FCW-Trainer Michael Gallmann nach dem Spiel.

FC Geißlingen – SV Rheintal 5:0 (4:0). – Tore: 1:0 (6.) M. Müller, 2:0 (15.) R. Nohl, 3:0 (17.) Rutschmann, 4:0 (33./ET) Roder, 5:0 (62.) M. Griesser. – SR: Jonas Probst (Waldshut-Tiengen). – Z.: 180. – Beide Mannschaften hatten mit der großen Hitze zu kämpfen, wobei der FC Geißlingen mit diesem Umstand besser zu Recht kam. Bereits nach 17 Minuten führte die Kieliszek-Elf durch schön heraus gespielte Treffer von Marco Müller (6.), Robin Nohl (15.) und Yannik Rutschmann. Die Gäste vom SV Rheintal versuchten ihr Glück mit langen Bällen, was die Defensive der Einheimischen vor keine großen Probleme stellte. In der 33. Minute unterlief Manuel Roder ein Eigentor zum 4:0-Pausenstand. Martin Griesser (62.) traf zum 5:0-Endstand.

SC Lauchringen – SV Stühlingen 2:2 (0:2). – Tore: 0:1 (28.) Botos, 0:2 (45.) Oborocianu, 1:2 (77.) Manneh, 2:2 (83./HE) Aydogan. – SR: Mesut Gürses (Höchenschwand). – Z.: 150. – Der SV Stühlingen hatte über weite Strecken mehr vom Spiel und erarbeitete sich eine Vielzahl an Torchancen. Botos (28.) und Oboroncianu (45.) trafen. Nach dem Seitenwechsel zunächst das gleiche Bild. Die Gäste aus dem Wutachtal machten das Spiel und hatten viele Gelegenheiten, das Spiel zu entscheiden. SCL-Keeper Kevin Wölm zeichnete sich in dieser Phase mehrfach aus und hielt seine Elf im Spiel. Nach einem Entlastungsangriff verkürzte Manneh (77.) zum 1:2. Dies gab noch einmal Auftrieb. Acht Minuten vor dem Ende entschied Schiedsrichter Mesut Gürses aus Höchenschwand nach einem Handspiel auf Strafstoß für den SC Lauchringen. Murat Aydogan verwandelte zum schmeichelhaften 2:2.

C.S.I. JR Laufenburg – SV 08 Laufenburg II 0:2 (0:1). – Tore: 0:1 (22.) Bouhouch, 0:2 (77.) Sibold. – SR: Serkan Öz (Gurtweil). – Z.: 170. – Bes.: GR für Widmann (SV08 II/75.). – Das Spiel war arm an Höhepunkten, Torchancen hatten Seltenheitswert. Die größte vergab die Spano-Elf in der 21. Minute, stattdessen fiel im direkten Gegenzug das 0:1 durch Bouhouch. Nach Wiederanpfiff fast das gleiche Bild. Beide Mannschaften neutralisierten sich bereits im Mittelfeld. Christian Sibold (77.) traf zum 2:0 für die Gäste. Das war die Entscheidung.

VfR Horheim-Schwerzen – SV Obersäckingen 4:2 (0:1). – Tore: 0:1 (43.) Ciarmiello, 1:1 (50./FE) und 2:1 (60./HE) beide R. Zielke, 3:1 (75.) Merz, 4:1 (83.) Ringgeler, 4:2 (88.) Ves. Radic. – SR: Andreas Wirtz (Rheinfelden). – Z.: 90. – Der VfR Horheim-Schwerzen setzte seinen Aufwärtstrend fort und besiegte den SV Obersäckingen am Ende verdient mit 4:2. Die ersten 20 Minuten gehörten den Gästen, danach fingen sich die Wutachtäler und konnten das Spiel ausgeglichen gestalten. Ciarmiello erzielte kurz vor der Pause die Führung für den OSV. Danach wurde das Team von VfR-Trainer Stefan Indlekofer stärker. Richard Zielke erwies sich als sicherer Schütze vom Punkt. Zwei Mal traf er per Strafstoß (50./60.) und sorgte für die Führung der Einheimischen, die das Spiel nun kontrollierten. Merz (75.) und Ringgeler (83.) erzielten zwei weitere Treffer und brachten den Sieg unter Dach und Fach. Das 4:2 durch Radic (88.) kam zu spät.

Das könnte Sie auch interessieren

SV Waldhaus – FC Grießen 2:1 (1:0). – Tore: 1:0 (45.) Y. Schäfer, 1:1 (65./FE) Gisinger, 2:1 (89./FE) Y. Schäfer. – SR: Heiko Werner (Untermettingen). – Z.: 170.

Kreisliga A, Ost auf einen Blick

Kreisliga, A-West

SV Eichsel – SG FC Wehr-Brennet II 1:3 (0:1). – Tore: 0:1 (9.) und 0:2 (51.) beide Friebe, 1:2 (57.) Grunert, 1:3 (76.) Bergmann. – SR: Marcello Disca (Murg). – Der SV Eichsel hatte sich für das Spiel viel vorgenommen, und es begann auch vielversprechend. In der 5. Minute fiel die vermeintliche 1:0-Führung durch Dennis Baumgartner. Die Gäste intervenierten daraufhin bei Schiedsrichter Marcello Disca (Murg), dass der Ball zuvor im Aus gewesen sein soll. Torvorbereiter Elias Brugger bestätigte nach dem Motto „fair geht vor“, auf Befragen des Schiedsrichters, dass der Ball vor dem Pass zu Baumgartner tatsächlich das Spielfeld verlassen hatte. Stattdessen fiel nur vier Minuten später die Führung für die Gäste durch Friebe. Kurz nach der Pause (51.) erzielte wiederum Friebe seinen zweiten Treffer, und die Bezirksliga-Reserve der SG FC Wehr-Brennet hatte das Spiel nun im Griff. Trotz des Anschlusstreffers durch Grunert in der 57. Minute fand das Team von SVE-Trainer Beltrani nicht mehr richtig in die Partie. Bergmann (76.) machte mit dem 3:1 für die Gäste alles klar.

FSV Rheinfelden II – SV Todtnau 1:0 (0:0). – Tor: 1:0 (71.) Grether. – SR: Sebastian Kempe (Küssaberg). – Das Spiel war über weite Strecken arm an Spielkultur, wobei der FSV Rheinfelden II die besseren Ideen hatte. Viele Fehlpässe auf beiden Seiten und die ein oder andere Torchance. Torlos ging es in die Pause. Nach dem Wechsel erspielten sich die Einheimischen ein leichtes Übergewicht, gewannen mehr Zweikämpfe und hatten die besseren Chancen. Eine davon nutzte Grether in der 71. Minute zum Tor des Tages. FSV-Coach Carmelini nach dem Spiel: „Wir machten uns das Leben selber schwer, die Hitze tat ihr Übriges. Wichtig sind die drei Punkte.“

FC Hausen – FV Degerfelden 1:3 (0:2). – Tore: 0:1 (10./FE) und 0:2 (19.) beide Streule, 1:2 (47.) Fritzsche, 1:3 (90.+1) Laurisch. – SR: Timo Bugglin (Weil). – Die Gäste aus Degerfelden gingen von Beginn an konzentriert zu Werke. Spielertrainer Patrick Streule (10.) brachte sein Team per Strafstoß in Führung und legte nur neun Minuten später nach zum 2:0. Auf Grund einer Vielzahl an ausgelassenen Chancen hätte der FV Degerfelden hätte der FV noch höher führen könnte. Kurz nach Wiederanpfiff erzielte Fritzsche (47.) den Anschlusstreffer zum 1:2. Der FC Hausen hatte in der Folgezeit mehr vom Spiel, ließ aber zum Teil glasklare Chancen aus. „In dieser Phase hatten wir richtig Glück“, so FVD-Pressesprecher Thomas Laleike. In der Nachspielzeit machte Laurisch nach einem Konter alles klar. Der FV Degerfelden feierte den zweiten Sieg in Folge.

Das könnte Sie auch interessieren

TuS Stetten – SV Schopfheim 6:0 (4:0). – Tore: 1:0 (5.) Stergianos Michailidis, 2:0 (16.) Krubally, 3:0 (29.) Berger, 4:0 (38.) und 5:0 (62.) beide Krubally, 6:0 (77.) Bader. – SR: Steffen Fante (Neuenburg). – Bes:. Rot für Klug (SVS/24.) wg. „Notbremse“.

FC Hauingen – FC Huttingen 1:1 (0:0). – Tore: 0:1 (86.) Gashi, 1:1 (90.+3) Catania. SR: Deniz Baki (Weil).

Kreisliga A, West auf einen Blick

SF Schliengen – SV Weil II 3:2 (0:1). – Tore: 0:1 (36.) Sakat, 0:2 (56./FE) Sandro Samardzic, 1:2 (66.) Wihler , 2:2 (87.) Kessler, 3:2 (90.+1/FE). – SR: Tobias Steinke (Lörrach).

SV Liel-Niedereggenen – TuS Kleines Wiesental 1:7 (1:3). – Tore: 0:1 (12.) Hafensteiner, 1:1 (38.) Völkel, 1:2 (41.) J. Bechtel, 1:3 (45.) Wagner, 1:4 (60.) Hafensteiner, 1:5 (62.) und 1:6 (80.) beide B. Bechtel, 1:7 (87.) Vögtlin. – SR: Holger Trefzer (Hasel).

FC Steinen-Höllstein – FC Wittlingen II 1:3 (1:1). – Tore: 0:1 (20.) Bader, 1:1 (43.) Steininger, 1:2 (66.) Stammler, 1:3 (80.) Herbst. – SR: Zan Gavranovic (Lörrach).

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.