Kreisliga A-Ost

VfRHorheim-Schwerzen – FC Weizen 2:4 (2:3). – Tore: 1:0 (11.) Pietzke, 1:1 (20.) Baumann, 1:2 (23.) Baschnagel, 2:3 (27.) R. Zielke, 2:4 (72.) Baschnagel. – SR: Tino Pardon (Dettighofen). – Z.: 100. – Jannis Pietzke (11.) brachte den VfR Horheim-Schwerzen in Führung. Die Gäste aus dem oberen Wutachtal waren durch den frühen Rückstand keineswegs schockiert und Fabian Baumann konnte nur neun Minuten später ausgleichen. Die Einheimischen versuchten das Spiel von hinten heraus aufzubauen, was die Gäste durch immer wieder frühes Stören zunichte machten. Christoph Baschnagel brachte den FC Weizen in der 23. Minute in Führung, Richard Zielke (27.) sorgte postwendend für den Ausgleich. Beide Teams hatten im Verlauf der ersten Hälfte weitere Torchancen, eine davon nutzte Müllek in der 34. Minute zur erneuten Führung für die Gallmann-Elf. Nach dem Seitenwechsel verflachte das Spiel und es passierte auf beiden Seiten nicht mehr viel. Christoph Baschnagel (74.) sorgte mit seinem zweiten Treffer für die Entscheidung zugunsten des FC Weizen.

FC Geißlingen – SV Obersäckingen 1:1 (0:0). – Tore: 0:1 (75./HE) Kanteh, 1:1 (89.) L. Mülhaupt. – SR: Jamy-James Knittle (Untermettingen). – Z.: 80. – Bes.: GR für Wewiorski (SVO/37.). – In den ersten 45 Minuten war die Partie ausgeglichen. Es gab Chancen hüben wie drüben, doch ein Treffer wollte nicht fallen. Wewiorwski (SVO/37.) musste noch vor der Pause mit Gelb-Rot vorzeitig vom Feld. Auch nach dem Seitenwechsel ging es zunächst hin und her, jedoch ohne dass etwas Zählbares dabei heraus sprang. In der 75. Minute brachte Torjäger Lamin Kanteh die Gäste mit einem verwandelten Handelfmeter in Führung. Der FC Geißlingen mobilisierte daraufhin in der Schlußviertelstunde noch einmal alle Kräfte und wurde belohnt. Lucas Mülhaupt erzielte mit einem schönen Kopfball in der 89. Minute den Ausgleich.

SV Rheintal – FC Grießen 0:3 (0:1). – Tore: 0:1 (14.) Saba, 0:2 (47.) Prossel, 0:3 (63.) M. Landwehr. – SR: Manuel Werner (Untermettingen). – Z.: 100. – Bes.: GR für Grabe (SVR/32.). – Dreimal tauchte der SV Rheintal in der Anfangsphase gefährlich vor dem Tor des FC Grießen auf, jedoch sprang dabei nichts Zählbares heraus. Julian Saba (14.) machte es auf der anderen Seite besser und brachte die Gäste aus dem Klettgau in Führung. Im weiteren Verlauf war die Begegnung bis zur Pause ausgeglichen, und das, obwohl die Hausherren ab der 32. Minute nur noch mit zehn Spielern auskommen mussten. Routinier René Grabe war nach einem Wortwechsel mit Schiedsrichter Manuel Werner (Untermettingen) von diesem mit der Gelb-Roten Karte des Feldes verwiesen worden. Kurz nach dem Seitenwechsel (47.) nutzte Christian Prossel eine Unachtsamkeit in der Deckung des SV Rheintal und erzielte das 2:0 für den FC Grießen. Trotz Unterzahl war die Ebner-Elf dem Gegner ebenbürtig, ein Tor wollte jedoch nicht fallen. Melvin Landwehr erzielte in der 63. Minute das 3:0 für die Ritter-Elf. SVR Pressesprecher Thorsten Walz resümierte nach dem Spiel: „Knackpunkt war der nicht unbedingt gerechtfertigte Platzverweis. Wenn man aber keine Tore schießt, kann man nicht gewinnen.“

SC Lauchringen – SV 08 Laufenburg II 0:3 (0:0). –Tore: 0:1 (62.) und 0:2 (90.+2) beide Dittmar. – SR: Jan Schmidt (Todtmoos). – Z.: 100. – Bes.: GR für Lerch (SVL II/90.+1). – In einer vom Schiedsrichter gut geleiteten Partie übernahmen die Gäste in der ersten Hälfte zunächst das Ruder und erspielten sich ein Übergewicht und die besseren Chancen. Nach dem Seitenwechsel verflachte das Spiel zunehmend. Gabriel Dittmar (62.) erzielte die Führung für die Null-Achter mit einem abgefälschten Schuss. Einmal mehr war es Kevin Wölm im Lauchringer Tor, der im weiteren Spielverlauf Schlimmeres verhinderte. Der SC Lauchringen wehrte sich am Ende vergebens, wiederum Dittmar (90.+2) machte in der Nachspielzeit alles klar.

C.S.I. JR Laufenburg – SV Albbruck 2:2 (1:0). – Tore: 1:0 (12.) N. Maenza, 1:1 (68.) J. Jehle, 1:2 (76./FE) Gerteiser, 2:2 (83.) Laisa. – SR: Ali Aslan Durmus (Lörrach). – Z.: 60. – Bes.: GR für M. Rotzinger (SVA/90.). – Von Beginn an waren die Einheimischen das spielbestimmende Team und schon nach elf Minuten erzielte Nico Maenza das 1:0 für C.S.I. Dies war auch der Halbzeitstand. Auch nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild: Angriff um Angriff rollte auf das Albbrucker Tor. Ein weiterer Treffer für die Spano-Elf wollte jedoch nicht fallen. Der Ausgleich durch Jannik Jehle in der 68. Minute war für die Gäste fast schmeichelhaft und Gerteisers verwandelter Foulelfmeter (75.) stellte den Spielverlauf noch auf den Kopf. Manuele Laisa (82.) konnte noch ausgleichen, zu mehr reichte es nicht mehr. C.S.I.–Trainer Salvatore Spano war nach dem Spiel enttäuscht: „Den Gegner über fast 90 Minuten im Griff und am Ende nur einen Punkt – da war mehr drin.“

FC 08 Bad Säckingen – SV Stühlingen 3:3 (1:0). – Tore: 1:0 (15.) Bileci, 1:1 (46.) Lang, 2:1 (57.) Bucalo, 2:2 (89.) und 2:3 (90.+1) Albiez, 3:3 (90.+3) Laufer. – SR: Leonardo Vallone (Albbruck). – Z.: 100. – Bes.. Rot für Bucalo (FC08/60.) wg. Spielerbeleidigung. – Schon nach einer Viertelstunde gingen die Platzherren durch Bileci in Führung und hatten bis zur Pause leichte Feldvorteile. Jedoch fand man gegen die kompakte Defensive der Gäste aus dem Wutachtal kein Durchkommen. Kurz nach Wiederanpfiff erzielte Niklas Lang den Ausgleich. Domenico Bucalo brachte die Null-Achter in der 57. Minute erneut in Führung, musste aber drei Minuten später frühzeitig zum Duschen, als er von Schiedsrichter Leonardo Vallone (Albbruck), wegen Beleidigung eines Gegenspielers, mit der Roten Karte des Feldes verwiesen wurde. Dramatik pur dann in den Schlußminuten: Zunächst drehte der kurz zuvor eingewechselte Marcel Albiez mit einem Doppelschlag die Partie und brachte den SV Stühlingen innerhalb von zwei Minuten in Führung, ehe Laufer in der dritten Minute der Nachspielzeit noch ausglich.

SV Waldhaus- Spvgg Wutöschingen 0:3 (0:1). – Tore: 0:1 (24.) Budde, 0:2 (70.) Bischoff, 0:3 (86.) Sangiorgio. – SR: Wolfgang Braun (Löffingen). – Z.: 250. – Der SV Waldhaus hatte in den ersten 20 Minuten mehr vom Spiel, war jedoch ohne entscheidende Durchschlagskraft vor dem Tor. Auf der Gegenseite machten es die Gäste besser und gingen durch einen schön heraus gespielten Treffer von Patrick Budde in Führung (24.). Danach und auch in der zweiten Hälfte war es ein Spiel auf Augenhöhe zweier guten Mannschaften. Die Tore im richtigen Moment erzielten jedoch die Gäste. Nico Bischoff sorgte in der 70. Minute für das 2:0. Auch danach ging es munter weiter. Die Einheimischen hatten gute Gelegenheiten zum Anschlusstreffer, die Spvgg. setzte gefährliche Konter. Einen davon verwertete Sangiorgio (86.), das Spiel war entschieden.

Das könnte Sie auch interessieren

SV BW Murg – SV Nöggenschwiel 3:1 (3:1). – Tore: 0:1 (3.) Weiler, 1:1 (26./HE) und 2:1 (33.) beide Cam, 3:1 (42.) G. Uyar. – SR: Andreas Schmidt (Todtmoos). – Z.: 50.

Kreisliga A-Ost auf einen Blick

Kreisliga A-West

TuSBinzen – SV Eichsel 5:3 (1:2). – Tore: 0:1 (16.) D. Baumgartner (16.), 0:2 (23.) P. Baumgartner, 1:2 (26./FE) Malzacher, 2:2 (53.), 3:2 (61.) und 4:2 (70.) alle Hupfer, 4:3 (73./FE) P. Baumgartner, 5:3 (76.) Shabani. – SR: Nick Hübl (Wehr). – Die Gäste kamen gut in die Partie und gingen nach 16 Minuten durch Dennis Baumgartner in Führung. Patrick Baumgartner (23.) legte nach und erhöhte auf 2:0. Nur drei Minuten später verwandelte Malzacher einen Foulelfmeter und verkürzte auf 1:2. Die Einheimischen wurden nach der Pause stärker und Jörg Hupfer brachte sein Team mit einem Hattrick mit 4:2 in Führung. In der 73. Minute keimte auf Eichseler Seite noch einmal Hoffnung auf, als Patrick Baumgartner einen Foulelfmeter zum 3:4-Anschlusstreffer verwandelte, aber nur drei Minuten später stellte Shabani nach einem Konter den alten Abstand wieder her. „Wir haben in der ersten Hälfte richtig gut gespielt, in der zweiten leider etwas den Faden verloren und den Gegner durch individuelle Fehler ins Spiel gebracht“, so SVE-Trainer Beltrami nach dem Spiel.

SG FC Wehr-Brennet II – SV Todtnau 2:3 (1:1). – Tore: 1:0 (12.) Kilic (12.), 1:1 (35.) Böhler, 1:2 (53.) Bosl, 2:2 (72.) Friebe, 2:3 (83.) Schubnell. – SR: David Silfang (Rheinfelden). Di- e Partie war über weite Strecken ausgeglichen, was sich zunächst auch im Halbzeitresultat widerspiegelte. Semih Kilic (12.) brachte die Einheimischen in Führung, Böhler (35.) glich für den SV Todtnau aus. Nach dem Seitenwechsel wurde die SG Wehr-Brennet II stärker und hatte auch die besseren Chancen, kassierte jedoch in der 53. Minute das 1:2 durch Bosl. Justin Friebe (72.) erzielte das 2:2. Hätte nicht SVT-Keeper Florian Keller zwischen den Pfosten zweimal sehr gut reagiert, wäre durchaus die Führung drin gewesen. Stattdessen sorgte Schubnell in der 88. Minute für den Siegtreffer für die Gäste. SG-Co-Trainer Jörg Heuting: „Der SV Todtnau war bissiger, williger und robuster im Zweikampf. Von da her ein glücklicher, aber nicht unverdienter Sieg.“

FSV Rheinfelden II – FC Huttingen 1:4. – Tore: 0:1 (9.) und 0:2 (56./FE) beide Perrone, 0:3 (64.) Kluge, 0:4 (75.) Imgraben, 1:4 (89.) Rueb. – SR: Zeki Sebzeki (Schopfheim). – Der FSV Rheinfelden II zeigte eine starke Leistung und wurde am Ende unter Wert geschlagen. Der frühe Rückstand nach neun Minuten durch Perrone wurde gut weggesteckt und immer wieder brachte man die Huttinger Hintermannschaft in Verlegenheit. In der 56. Minute erhielten die Gäste einen laut FSV-Sportchef Carmellini „zweifelhaften Strafstoß“ zugesprochen, der von Perrone verwandelt wurde. Die Einheimischen steckten aber nicht auf und waren phasenweise das bessere Team, mussten aber nach Standard-Situationen zwei weitere Gegentreffer hinnehmen. Kluge (64.) und Imgraben (75.) waren die Torschützen. Rueb erzielte kurz vor dem Ende den Ehrentreffer zum 1:4.

TuS Lörrach-Stetten – TuSKleines Wiesental 2:1 (1:0). – Tore: 1:0 (9.) Krubally, 2:0 (70.) Berger, 2:1 Kraft (83./FE). – SR: Ralf Brombacher (Kandern). – Bes.: GR für Bernardo (TuS Lö/35.).

FC Hauingen – FC Wittlingen II 2:3 (1:2). – Tore: 1:0 (30.) Catania, 1:1 (35.) Bartolotto, 1:2 (40.) Herr, 1:3 (81./FE) Di Mattia, 2:3 (84.) Wojtynek (84.). – SR: Riccardo Lombardo (Bad Säckingen). – Bes.: Wilhelm (FC W/90.) hält FE von Woytynek.

SFSchliengen – FC Steinen-Höllstein 4:2 (0:1). – Tore: 0:1 (15.) und 0:2 (47.) beide Gültekin, 1:2 (53.) Sielaff, 2:2 (55.) Held, 3:2 (81.) Martiyn, 4:2 (90.) Kessler. – SR: Mario Janutsch (Zell). – Bes.: GR für Calvin (FCS-H/80.).

SV Liel-Niedereggenen – SV Weil II 3:6 (2:2). – Tore: 1:0 (20.) Constantin, 1:1 (25.) Weber, 2:1 (37.) Constantin, 2:2 (41.) Brenneisen, 3:2 (50.) Lindenmann, 3:3 (72.) Cagin, 3:4 (74.) Brenneisen, 3:5 (90.+2) Weber, 3:6 (90.+3) Samardzic. – SR: Shkelqim Guci (Freiburg).

FC Hausen – SV Schopfheim 0:2 (0:1). – Tore: 0:1 (34.) Zein, 0:2 (79.) Santos Figueiredo. – SR: Zan Gavranovic (Lörrach).

Kreisliga A-West auf einen Blick

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €