Kunstrad: – Die Auswirkungen der Corona-Zwangspause ziehen sich durch alle Sportarten, vor allem aber machen sie sich im Hallenradsport bemerkbar. So war das Teilnehmerfeld bei den Badischen Meisterschaften der Schülerinnen und Schüler in Haslach/Kinzigtal um einiges kleiner als in den Jahren vor der Pandemie. Der Bezirk Hochrhein/Wiesental war mit zwei Mädchen und einem Jungen vertreten.

Das könnte Sie auch interessieren

In den Altersklassen U13 und U15 wurde nicht nur um die Titel gefahren, sondern auch um die Tickets für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften des Nachwuchses, am 11./12. Juni in Bergheim bei Köln. Das Trio aus der Region kam allerdings nicht in die Nähe der geforderten Punkte.

Das könnte Sie auch interessieren

Gar als einziger U15-Schüler im gesamten Badischen Radsportverband stellte sich Nicolaj von Schneyder vom RV Lottstetten der Jury. 50,10 Punkte hatte er eingereicht und am Ende seiner fünf Minuten standen 42,88 auf der Anzeigetafel. Den badischen Titel hatte er schon vorab sicher, aber durch das toll und sicher gefahrene Programm hatte er sich die Urkunde redlich verdient.

Geringe Abzüge: Gladys June Hole vom RV Lottstetten wurde Vierte bei den U13-Schülerinnen. Von ihren eingereichten 43,00 Punkten büßte ...
Geringe Abzüge: Gladys June Hole vom RV Lottstetten wurde Vierte bei den U13-Schülerinnen. Von ihren eingereichten 43,00 Punkten büßte sie nur 3,61 Punkte ein. | Bild: Wilfried Schwarz

Seine Lottstetter Vereinskameradin Gladys June Holle stellte sich im größten Teilnehmerfeld der Konkurrenz. Acht U13-Schülerinnen fuhren ihre Siegerin aus. Die beste Teilnehmerin war hier Antonio Böhm vom AC Weinheim mit 49,87 Punkten, eingereicht hatte sie 60,30. Die Kür von Gladys June Holle war mit 43,00 Punkten bewertet. Ausgefahren hat sie 39,39 Punkte, was ihr am Ende Platz vier und im kompletten Feld in der Relation zur Eingabe die geringsten Abzüge bescherte.

Zufrieden: Magdalena Weiß (RSV Herten) wurde Zweite bei den Badischen Meisterschaften bei den U11-Schülerinnen. Nicolaj von Schneyder ...
Zufrieden: Magdalena Weiß (RSV Herten) wurde Zweite bei den Badischen Meisterschaften bei den U11-Schülerinnen. Nicolaj von Schneyder (RV Lottstetten) freute sich über 42,88 Punkte und den Titel bei den U15-Schülern. | Bild: Stephan von Schneyder

Bei den jüngsten Teilnehmerinnen hatte sich U11-Schülerin Magdalena Weiß an den Bezirksmeisterschaften in Dogern für die „Badischen“ qualifiziert. Sie hatte 44,20 Punkte aufgestellt und wurde von den Kampfrichtern mit 34,58 Punkten bewertet. Ihre einzige Konkurrentin, Miara Eble vom RV Prechtal, gewann den Titel mit 41,18 Punkten.

Das könnte Sie auch interessieren

Insgesamt lösten die U15-Teilnehmer sechs Tickets für die Deutschen Meisterschaften. Hannah Schneider (RSV Offenburg), Sara Knobelspieß (RSV Volkertshausen) im Einer dabei, sowie Nele Schillinger/Leonie Moser vom RSV Gutach im Zweier. Qualifiziert sind zudem der Einrad-Vierer, der Zweirad-Vierer und der Sechser des RMSV Aach.