Radsport: – Mit zwei Sportlerinnen ist der Bezirk Hochrhein-Wiesental an den Deutschen Hallenradsport-Meisterschaften am 14./15. Mai in Amorbach (Unterfranken) vertreten. Sowohl Leonie Papok vom RV Lottstetten als auch Caroline Wirth vom RSV Wallbach dürfen ihre Vereine im bayerischen Odenwald vertreten. Durch ihre Teilnahme am dritten Junior Masters in Ilsfeld bei Heilbronn hatten sie die Tickets sicher.

Das könnte Sie auch interessieren

Leonie Papok unterstrich bei ihrer dritten Teilnahme an der Junior Masters Serie, dass sie zur Top Ten ihrer Altersklasse in Deutschland gehört. Von ihren aufgestellten 147,40 Punkten fuhr sie dieses Mal 127,25 Punkte aus, was ihr den sechsten Rang im Feld der 16 Teilnehmerinnen einbrachte. Sie hatte eine Höchstschwierigkeit nach der anderen gezeigt, kontaktierte nur einmal den Boden, büßte aber nach einem Fehler der Wertungsrichter vier Punkte ein.

Top Ten: Kunstrad-Juniorin Leonie Papok vom RV Lottstetten unterstrich ihre Klasse beim Junior Masters in Ilsfeld und fuhr auf den ...
Top Ten: Kunstrad-Juniorin Leonie Papok vom RV Lottstetten unterstrich ihre Klasse beim Junior Masters in Ilsfeld und fuhr auf den sechsten Platz. | Bild: Wilfried Schwarz

Beim ersten Durchgang in Velbert hatte Leonie Papok 135,21 Punkte heraus gefahren und mit dem vierten Rang belohnt worden. Den zweiten Durchgang in Gutach schloss sie als Fünfte mit 132,58 Punkten ab.

Platz 13: Caroline Wirth vom RSV Wallbach war mit ihrem Auftritt in Ilsfeld nicht zufrieden, darf aber dennoch im Mai zu den Deutschen ...
Platz 13: Caroline Wirth vom RSV Wallbach war mit ihrem Auftritt in Ilsfeld nicht zufrieden, darf aber dennoch im Mai zu den Deutschen Meisterschaften. | Bild: Wilfried Schwarz

Die 14-jährige Caroline Wirth vom RSV Wallbach war bei den Durchgängen in Velbert und Gutach nicht am Start. In Ilsfeld begann die Kadersportlerin ihre Kür ruhig und konzentriert. „Sie fuhr ihre Übungen sauber, musste jedoch durch Unachtsamkeiten drei mal vom Rad“, berichtet ihre Mutter Angelika Wirth: „Ausgerechnet bei ihrer letzten Übung, dem Handstand auf dem liegenden Rad, verlor sie das Gleichgewicht, was sie einige Punkte gekostet hat.“ Caroline Wirth war mit ihrer Leistung nicht zufrieden, behielt aber trotzdem ihre aufgestellte Platzierung und qualifizierte sich mit 93,02 Punkten als Dreizehnte für die Deutschen Meisterschaften.

Daudey/Baier müssen verzichten

Fehlen werden dort Letizia Daudey und Sofia Baier vom RV Lottstetten, die wegen einer Verletzung von Letizia Daudey verzichten müssen.