Mountainbike: – Das Dick Küchen Racing Team kehrte mit Spitzenplätzen vom Rennwochenende des Schwarzwälder MTB-Cup und des „Mesa Parts Trail Hype“ in Titisee-Neustadt zurück. Auch der VBC Waldshut-Tiengen war mit seinen Bikerinnen und Bikern bei den Veranstaltungen im Schwarzwald erfolgreich. Dasselbe gilt auch für Miron Lipp und Lukas Kornberger vom Hilzinger Team Orbea Serpentine Velosport.

Dick Küchen Racing Team

Das zweite Rennen des Schwarzwälder MTB-Cup war in dieser Saison auch schon das letzte. Der Wettbewerb wurde Corona-bedingt von zehn auf zwei Wettbewerbe reduziert. Vier Fahrer des Dick Küchen Racing Teams aus Bad Säckingen starteten bei winterlichen Temperaturen und Dauerregen am Samstag. Für Hannah Beck in der Klasse U17 war nach einem Sturz schon in der zweiten Runde Schluss. Jan-Niclas Zebisch, ebenfalls U17, musste das Rennen ebenfalls nach der zweiten Runde aufgeben. Soraya Böhler (U15) konnte das Rennen durchfahren und belegte einen respektablen siebten Platz. Nick Urich (U13) landete auf Platz sieben.

Das könnte Sie auch interessieren

Tags darauf fand ebenfalls in Titisee-Neustadt der „Mesa Parts Trail Hype“ für die älteren Jahrgänge statt. Zwar war es noch kalt, aber immerhin trocken. Für das Dick Küchen Racing Team gab es mehrere Spitzenplätze. Florian Brengartner holte auf der 20-Kilometer-Strecke in der Klasse U23/Elite den ersten Sieg für sein Team. Jolanda Böhler (U17) siegte ebenfalls über diese Strecke. Anschließend gab es eine Doppelspitze bei den U19 weiblich mit Larissa und Leonie Hierholzer auf Platz eins und zwei. Sie fuhren die 34,5 km lange Strecke.

VBC Waldshut-Tiengen

Zweite: Silja Senn vom VBC Waldshut-Tiengen.
Zweite: Silja Senn vom VBC Waldshut-Tiengen. | Bild: Thomas Senn

Der VBC Waldshut-Tiengen war beim Wäldercup in Neustadt mit einigen Fahrern vertreten. Am ersten Tag beim Schwarzwälder MTB-Cup startete Silja Senn in der U17 auf der durch den Regen sehr rutschigen Strecke an der Hochfirstschanze. Sie setzte sich von Beginn an auf dem zweiten Platz fest, hatte aber eine hartnäckige Verfolgerin, die nur mit etwa 20 Sekunden Rückstand hinter ihr fuhr. In den letzten beiden Runden erhöhte Silja Senn das Tempo nochmals und sicherte sich souverän den zweiten Platz.

Rasante Fahrt: Marc Spörndle vom VBC Waldshut-Tiengen.
Rasante Fahrt: Marc Spörndle vom VBC Waldshut-Tiengen. | Bild: Thomas Senn

Marc Spörndle war in der U19 von Anfang an gut dabei. Er befand sich in einer Gruppe mit vier weiteren Fahrern und kämpfte um eine vordere Position. Durch einen Sturz in der vorletzten Runde verlor er aber einige Plätze. Trotzdem belegte er den zwölften Platz.

Tags darauf beim Trailhype Marathon stand für Marc Spörndle der Spaß im Vordergrund, weniger die Platzierung. Er war trotzdem schnell unterwegs und sicherte sich den vierten Platz in der U19.

Gut unterwegs: Noah Neef vom VBC Waldshut-Tiengen.
Gut unterwegs: Noah Neef vom VBC Waldshut-Tiengen. | Bild: Andreas Neef

Noah Neef befand sich zu Beginn nur knapp hinter der Spitzengruppe. Er hatte dann aber Probleme wegen Asthma und verlor dadurch viel Zeit und Positionen. Nach einer längeren Abfahrt lief es aber wieder besser und er fuhr noch auf den fünften Platz in der U19.

Christian Spörndle zeigte ebenfalls ein gutes Rennen und hatte Spaß in den vielen Trail-Abfahrten. Er wurde Sechster bei den Männern 2.

Team Orbea Serpentine Velosport

Das könnte Sie auch interessieren

Auch das Team Orbea Serpentine Velsport aus Hilzingen war bei den Rennen in Titisee-Neustadt mit zwei Bikern am Start. So wurde Miron Lipp über die 34 Kilometer lange Distanz Vierter im Rennen der Elite-Männer.

Lukas Kornberger, der Neuzugang im Team, hatte sich die 69 Kilometer lange Strecke ausgesucht. Er schaffte in der Elite-Klasse der Biker mit Lizenz ebenfalls den Sprung in die Top Ten und wurde letztlich Siebter.

Team Herzlichst Zypern

Miriam Oeschger (Niederhof) vom Team Herzlichst Zypern landete beim „Trail-Hype“ in Titisee-Neustadt am zweiten Tag über 34 Kilometer ebenso auf Platz drei wie ihr Freund Lars Reiniger (Wehr).

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €