Snowboard: National-Snowboarder Benedikt Bockstaller (WSV Bischofswiesen) aus Maulburg startet mit der Freestyle-Elite bei den Laax Open. Auf dem Programm stehen bis Samstag ein Slopestyle- sowie Halfpipe-Contest. Für Bockstaller, in dessen Halfpipe-Wettbewerb am Donnerstag das Semifinale ansteht, und das Team Snowboard Germany beginnt in Laax nach der Corona-bedingten Absage des Stopps in Copper Mountain (USA) im Dezember, endlich die Weltcupsaison. Vor Jahresfrist verließ Bockstaller die Halfpipe auf Platz 19.

Das könnte Sie auch interessieren

Snowboard Germany geht mit insgesamt zehn Athletinnen und Athleten in Pipe und Park an den Start. Das ist das größte deutsche Aufgebot, das je für Laax nominiert war. Die Erwartungen sind entsprechend gestiegen: „In Laax war ich 2020 im Finale. Das will ich wieder schaffen. Und mein großes Ziel bleibt das Weltcuppodium“, sagt beispielsweise die 18-jährige Annika Morgan (WSC Blaues Land/SC Mittenwald).

Das könnte Sie auch interessieren

Der Halfpipe-Wettbewerb beginnt am Donnerstag, 21. Januar. Für Snowboard Germany ist unter anderem der Finalteilnehmer des vergangenen Jahres und Gesamtweltcup-Fünfte, André Höflich (23) vom SC Kempten am Start. Bundestrainer Michael Dammert hat außerdem Leilani Ettel (19, SV Pullach), Benedikt Bockstaller (21, WSV Bischofswiesen), Christoph Lechner (20, SC Ostin) sowie die Weltcup-Rookies Florian Lechner (15, SC Ostin) und Mark Schrott (16, TSV 1860 München) nominiert.