Tischtennis-Verbandsliga, Frauen: TTF Stühlingen – TTC Reute 8:4

Einen Saisonstart nach Maß hatten die Spielerinnen des Tabellenzweiten TTF Stühlingen gegen den TTC Reute, der den siebten Platz einnimmt. „Herausragend war unsere Nummer eins, Agnieszka Ochmann, mit drei Einzelsiegen und dem mit mir gemeinsam gewonnenen Doppel“, freuten sich Tatjana Lasarzick und ihr Team über letztlich klaren Heimsieg.

Das könnte Sie auch interessieren

Das Team wurde von der 15-jährigen Ximena Carla Moreno Castillo aus Peru unterstützt, die für drei Wochen mit ihrer Trainingsgruppe in der Schweiz und in Deutschland zu Gast ist. Der Kontakt zu ihr kam über den Stühlinger Trainer Pavel Rehorek zustande. Gemeldet war das Talent bei den TTF Stühlingen für die Rückrunde, doch reichte es jetzt nur für dieses eine Spiel. „Für sie und uns war es aber eine tolle Erfahrung“, freute sich Tatjana Lasarzick.

Die junge Spielerin aus Südamerika gewann im Stühlinger Dress beide Einzel. Die weiteren zwei Punkte steuerten T. Lasarzick und Evita Wiedemann bei.

TV Bühl – SV Nollingen 2:8

Im ersten Rückrundenspiel siegte der Tabellenvierte SV Nollingen problemlos beim Schlusslicht. Nach den Doppeln war alles noch ausgeglichen. Petra Kaufmann/Adelina Bejtaga gewannen mit 3:0. Dagegen mussten sich Larissa Mader/Nicole Weber mit 1:3 geschlagen geben.

Im Einzel ließen die Nollingerinnen fast gar nichts mehr zu. Nur Bejtaga zog gegen Larissa Zwisler mit 0:3 den Kürzeren. Die Punkte für die Gäste spielten Kaufmann (2), Mader (2), Bejtaga und Weber (2) ein.

Verbandsliga, Männer: TTV Auggen – TTF Stühlingen 9:3

Ohne ihren Spitzenspieler Gerd Schönle war für das Schlusslicht beim TTV Auggen nicht viel zu holen. Die Stühlinger lieferten dem ebenfalls auf einem Abstiegsplatz stehenden Tabellenneunten jedenfalls zwei wichtige Punkte ab.

Im Doppel setzten sich für die TTF Stühlingen nur Alexander Dorka/Jens Lasarzick mit 3:1 durch, während Wolfgang Krickl/Jacek Hesse und Felix Wigand/Manuel Burger jeweils mit 1:3 unterlagen. Im Einzel punktete Jens Lasarzick gegen Peter Baumgartner und Wolfgang Krickl gegen Markus Beissert.

TTC Singen II – SV Eichsel 9:0

Beim Tabellenführer TTC Singen II hatte der mit Ersatz angetretene Tabellenvierte SV Eichsel überhaupt keine Chance und kassierte sogar die Höchststrafe. Das Doppel Mark-Hong Bayer/Lukas Hertrich schaffte es immerhin noch in den Entscheidungssatz, den beide jedoch klar mit 4:11 verloren.

Im Einzel rettete sich Alexander Höferlin in den fünften Satz, konnte sich aber doch nicht durchsetzen. Ersatzmann Holger Rütschlin blieb in seinem Verbandsliga-Debüt für den SV Eichsel ohne Erfolg.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.