Leichtathletik: – Mit dem traditionellen Vergleichskampf der Jugend-Klassen U16 und U14 beendeten die Leichtathleten der südbadischen Bezirke und Kreise ihre Wettkampfsaison. 240 Athletinnen und Athleten aus 24 Vereinen trafen sich am Nationalfeiertag in Löffingen bei sehr gutem Bedingungen zu einem stimmungsvollen Saisonabschluss.

Nachdem im Vorjahr die langjährige Siegesserie des Bezirk Oberrhein gerissen war, durfte sich das Team 2019 in Löffingen wieder über den Gesamtsieg freuen. Allerdings fiel dieser mit 561 Punkten und nur sieben Zählern Vorsprung vor dem Bezirk Hegau-Bodensee äußerst knapp aus. In den vier Wettkampfklassen gab es durch die männlichen U16 und U14, sowie durch die weibliche U14 drei Siege für den Oberrhein, die weibliche U16 belegte in der Endabrechnung den dritten Rang.

Bei den siegreichen Jungs der U14-Mannschaft überzeugte vor allem Paul Rabe (TuS Stetten) mit dem Sieg und dem Sonderpreis für die Tagesbestleistung im Kugelstoßen (11,71 m) und zweiten Plätzen im 75m-Lauf (10,21 s), Hochsprung (1,54 m) und Ballwurf (51,50 m). Lukas Körner (TV Grenzach) gewann den 800m-Lauf in 2:32,26 min. Fabio Wasmer (LG Hohenfels) war in 10,42 s Schnellster über die 60m Hürden, und nur wenig langsamer war Niklas Krippner (TV Rheinfelden) als Zweiter mit 10,48 s. Siegreich blieb auch die 4 x 75 m-Staffel in der Besetzung Björn Koch (TuS Höllstein), Marvin Flaig (ESV Weil), Lukas Körner (TV Grenzach) und Niklas Krippner (TV Rheinfelden).

Souverän: Die 800 Meter-Läufer des Bezirks Oberrhein dominierten das Rennen der U16-Jungs. Maximilian Schilling (rechts) und Levi Cremer (Nr. 670) vom TuS Stetten führen vor Maximilian Wenk (dahinter) vom TV Wehr.
Souverän: Die 800 Meter-Läufer des Bezirks Oberrhein dominierten das Rennen der U16-Jungs. Maximilian Schilling (rechts) und Levi Cremer (Nr. 670) vom TuS Stetten führen vor Maximilian Wenk (dahinter) vom TV Wehr. | Bild: Helmut Vogler

Die U16-Mannschaft der Jungs siegte mit sechs Punkten Vorsprung knapp vor Hegau-Bodensee. Bester 100-Meter-Läufer des Tages war Jona Wind (TuS Stetten), der in 12,42 s gewann. Erfolgreichster Punktesammler der Mannschaft war sein vielseitiger Vereinskamerad Jonas Gran mit drei zweiten Plätzen in den Wurfdisziplinen Kugel (12,35 m), Diskus (37,18 m) und Speer (42,86 m). Jonas Gran wurde zudem Dritter im Weitsprung mit 5,61 m. Stark präsentierten sich die 800m-Läufer Maximilian Schilling und Levi Cremer vom TuS Stetten, die sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten. Schilling gewann in 2:21,36 min mit nur fünf Hunderstelsekunden Vorsprung knapp. Als Dritter im Hochsprung mit 1,64 m sammelte Jupp Kögel (LG Hohenfels) ebenfalls wichtige Punkte für das Team.

Herausragend beim Sieg der WU14-Mannschaft waren zwei Mädchen aus dem Nachwuchs des TV Bad Säckingen. Ceren Bayram dominierte das Kugelstoßen (9,16 m), den Weitsprung (5,01m ) und die 60 Meter Hürden (10,25 s). Für den Weitsprungsieg bekam auch sie einen Sonderpreis für die beste Tagesleistung.

Ihre Vereinskollegin Alicia Fischer gewann die 800 Meter mit großem Vorsprung und in persönlicher Bestzeit von 2:29,77 min. Als Zweite im Hochsprung mit 1,42 m und Dritte im Weitsprung (4,67 m) bewies sie ihre Vielseitigkeit. Viele Punkte für das Team sammelte auch Eliana Vella (LG Hohenfels) als Zweite über 60 Meter Hürden in 10,38 s und als Vierte beim Ballwurf mit 37,50 m.

Bei der ersatzgeschwächten weiblichen U16-Mannschaft platzierten sich nur wenige Athletinnen des Bezirk Oberrhein im Vorderfeld. Finja Voelkel von der LG Hohenfels wurde mit 1,44 m Zweite im Hochsprung und Vierte über 800 Meter in 2:35,59 min. Tamara Strauß (LG Hohenfels) wurde Vierte im Diskus mit 22,63 m vor Aiola Kadriu (TV Wehr) mit 22,56 m. Die Mannschaft landete auf dem dritten Platz, mit deutlichem Rückstand auf Hegau-Bodensee und Neustadt.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €