Video: Neubert

Fußball-Kreisliga A, Ost: – Mit 4:0 siegte die SG Mettingen/Krenkingen beim SV Rheintal. Danach sah es lange nicht aus. 45 Minuten boten die Platzherren Paroli. Dann drehte die SG noch einmal auf und feierte am Ende einen souveränen Erfolg. SG-Trainer Georg Isele war wieder besänftigt für die eher fade erste Hälfte seiner Elf.

Das könnte Sie auch interessieren

Gerne hätte man Mäuschen spielen wollen in der Kabine der Gäste. Isele grinste nach dem Schlusspfiff und lieferte die Antwort gleich selbst: „Ich musste die Jungs ein bisschen aufwecken in der Halbzeit.“ Völlig unzufrieden war der SG-Trainer mit dem Auftritt in den ersten 45 Minuten: „Das war zu pomadig. Wir haben zu viel liegen lassen, mit Stellungsfehlern haben wir dem Gegner Möglichkeiten geboten.“ Kaum einmal wurde es vor dem Rheintaler Tor richtig gefährlich. Iseles Kicker versuchten es zu oft mit langen Bällen, hatten keine Ideen.

Video: Neubert

Das änderte sich alles im zweiten Durchgang. Die SG Mettingen/Krenkingen besann sich auf ihre Stärken. Sie zeigte das, was sie in der vergangenen Saison ausgezeichnet hatte. Sie kombinierte schnell, spielte gradlinig und suchte ihre Chance.

Video: Neubert

Gleich nach Wiederanpfiff setzten Julian Bächle und Frederik Happle ein Zeichen. Bächle erkämpfte sich die Kugel von Jonas Schneider, passte scharf und flach nach innen, Happle rutschte knapp vorbei. Dann prüfte Bächle Rheintals Torhüter Patrick Altenburger.

Das könnte Sie auch interessieren

Die folgende Ecke verwertete Felix Kohler mit dem Kopf zum 1:0 (49.) für die Gäste. Der SV Rheintal versuchte es noch einmal. Doch nach dem 0:2 (69.) durch Julian Bächle war der Widerstand gebrochen. Daniel Bächle (83.) und Happle (89.) machten alles klar.

Trainer Michael Ebner (SV Rheintal): „Am Schluss hat die Moral nicht mehr gestimmt.“
Trainer Michael Ebner (SV Rheintal): „Am Schluss hat die Moral nicht mehr gestimmt.“ | Bild: Neubert, Michael

Isele freute sich wie ein Schneekönig: „Wir haben den Gegner zu Fehlern gezwungen, einen Gang hoch geschaltet. Die Rheintaler haben das Tempo nicht mehr mitgehalten.“ 17:1 Tore, neun Punkte – der Traumstart war perfekt. Isele: „Wir haben eine junge Mannschaft, wir lernen und wachsen immer mehr zusammen. Aber es wird Schwankungen geben.“

Der SV Rheintal war etwas unter Wert besiegt. Bis zum 0:2 hielt die Elf von Trainer Michael Ebner die Partie offen. „Der Sieg der Gäste war verdient, keine Frage. Über 90 Minuten gesehen war der Gegner gefährlicher“, gestand Ebner, „am Schluss hat bei uns die Moral nicht mehr gestimmt, so haben wir noch zwei Gegentore kassiert.“ Und er baute seine Fußballer wieder auf.

Das könnte Sie auch interessieren

SV Rheintal – SG Mettingen/Krenkingen 0:4 (0:0). – Tore: 0:1 (49.) Kohler, 0:2 (69.) J. Bächle, 0:3 (83.) D. Bächle, 0:4 (89.) Happle. – SR: Leonardo Vallone (Albbruck). – Z.: 120.