Tischtennis Verbandsliga Männer

SV EichselTTV Muckenschopf 9:7. – „Uns war klar, dass es eng wird, denn in unseren Augen ist der TTV Muckenschopf der beste Aufsteiger. Was sich auch bestätigte“, freute sich Kapitän Daniel Granier über die gute Leistung seines Teams. Der Tabellendritte startete gut in den Doppeln. Mark-Hong Bayer/Lukas Hertrich und Manuel Brugger/Patrick Heger holten sich die Punkte. Alexander Höferlin/Granier mussten sich nur knapp im fünften Satz geschlagen geben.

Im vorderen Paarkreuz holten Bayer und Hertrich je einen Punkt. In der Mitte verloren Höferlin und Granier jeweils ihr erstes Spiel, waren dafür im zweiten Durchgang erfolgreich. Im hinteren Kreuzpaar spielte Brugger stark auf und holte zwei Punkte. Heger zog beides Mal den Kürzeren. Im entscheidenden Schluss-Doppel setzten sich Bayer/Hertrich gegen Florian Koch/Tim Julian Oelze mit 3:2 durch.

Das könnte Sie auch interessieren

TTF Stühlingen – TTV Auggen 5:9. – Guten Kampfgeist bewies das Schlusslicht gegen den TTV Auggen. Nach einem 1:3-Rückstand kämpften sie sich gegen den Tabellenfünften wieder zu einem 5:5 heran, doch dann riss der Faden. „Wenn ich nicht so einen schwarzen Tag gehabt hätte, wäre ein Punkt drin gewesen“, ärgerte sich Mannschaftsführer Jens Lasarzick über seine zwei verlorenen Einzel. Das Doppel an der Seite seiner Schwester Anna konnten sie ebenfalls nicht für sich entscheiden, mussten sich mit 1:3 geschlagen geben. Gerd Schönle/Wolfgang Krickl gewannen ihr Doppel klar in drei Sätzen. Im Einzel waren Schönle, Felix Wigand, Krickl und A. Lasarzick je einmal erfolgreich.