Leichtathletik: – Raimund Huber war am Abend nach dem Hallensportfest des TV Bad Säckingen sehr zufrieden. Hatte der Leichtathletik-Abteilungsleiter am Morgen bei den Wettkämpfen der älteren Kinder und Jugendlichen der Klassen U14 und U16 nur 20 Teilnehmer in der Badmattenhalle begrüßt, waren es am Nachmittag 123 Kinder der U8 bis U12. „Der Nachmittag war echt super. Auf der Tribüne hat es richtig gebrummt. Sie war rappelvoll“, war Huber von der Stimmung angetan.

Das könnte Sie auch interessieren

Insgesamt waren beim Sportfest des TV Bad Säckingen 143 Athleten aus sieben Vereinen des Bezirks Oberrhein am Start. Die größte Gruppe stellte natürlich der Ausrichter mit 49 Kinder und Jugendlichen. Der TuS Lörrach-Stetten war mit 32 Athleten vertreten, die LG Hohenfels mit 26, der TV Rheinfelden mit 15, der TuS Höllstein mit zehn, der ESV Weil mit acht und der TV Inzlingen mit drei.

Das könnte Sie auch interessieren

Bei den Älteren der U16 und U14 waren die Athleten des TV Bad Säckingen fast unter sich. Stark war die Leistung von Lina Renz, die das Kugelstoßen in der W13 mit 7,99 Meter gewann. Seine Stärke im Hochsprung bewies in der M12 David Hauck, der die Latte bei einer Höhe von 1,36 m überwand und damit sogar Vereinskollege Pepe Schindler (1,32 m) hinter sich ließ. Im Hochsprung der M13 steigerten sich die Bad Säckinger Jannik Rosenfelder mit der Siegerhöhe von 1,44 m und Tim Ruhloff (1,36 m). Hatte sich Ruhloff also noch mit Platz zwei im Hochsprung begnügen müssen, revanchierte er sich mit Siegen beim Kugelstoßen (8,40 m) und über 2x30 Meter (9,8 sec).

In der W12 feierte Emma Rohrbach vom TV Bad Säckingen einen Dreifach-Erfolg. Sie siegte im Kugelstoßen mit 5,26 m, im Hochsprung mit 1,28 m und über 2x30 Meter (10,5 sec).

Sie geben alles: Beim Sprint der Jüngsten ging es hoch her.
Sie geben alles: Beim Sprint der Jüngsten ging es hoch her. | Bild: Stefan Müller

Bei den Jüngsten gewann Philip Jäckle von der LG Hohenfels den Vierkampf in der Klasse M7 mit 642 Punkten. Tillmann Lennartz vom TuS Lörrach-Stetten entschied den Vierkampf in der M8 mit 1103 Punkten zu seinen Gunsten. In der M9 war Jonas Eckert, ebenfalls vom TuS Lörrach-Stetten, mit 1221 Punkten vorn, in der M10 Gabriel Gutfleisch vom ESV Weil (1184), in der M11 Even Bertram vom TV Bad Säckingen (1227).

Mit Schwung: Mia Richter vom TV Bad Säckingen beim Ballwurf der W8.
Mit Schwung: Mia Richter vom TV Bad Säckingen beim Ballwurf der W8. | Bild: Stefan Müller

Bei den Mädchen siegten im Vierkampf der W7 Tabea Kundlacz vom TuS Höllstein mit 672 Punkten, in der W8 Noelia Frelon vom TuS Lörrach-Stetten (943), in der W9 Mila Avul vom TV Bad Säckingen (1162), in der W10 Carla Gebrande vom TV Bad Säckingen (1057) und in der W11 Leona Abazi von der LG Hohenfels (1291).

Vor allem der Wettkampf der W9 war äußerst knapp. Mit ihren 1162 Punkten gewann Mila Avul den Vierkampf mit einem Vorsprung von nur drei Punkten auf Jana Gastel von der LG Hohenfels (1159) und sechs Punkten auf Malou Klein vom TuS Lörrach-Stetten (1156).

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.