Frauenfußball: – Mit zwei neuen Spielerinnen und einem neuen Co-Trainer startet der Verbandsliga-Vizemeister FC Hochrhein am Wochenende in die neue Saison. Der Kader von Trainer Tobias Schneider wird künftig durch Lea Scharf und Carla Masche verstärkt. Neuer Co-Trainer wird Dirk Zipfel. Als bewährter Betreuer steht weiterhin Martin Meierhofer zur Verfügung.

Lea Scharf spielte zuletzt vier Jahre beim Regionalligisten Hegauer FV und zählte dort zum Stamm des Teams, das einen guten Mittelfeldplatz belegt hat. Zuvor war die Schweizerin drei Jahre lang beim FC Neunkirch/CH in der Nationalliga A aktiv. Der Wechsel in die Schweiz erfolgte im Sommer 2012, in dem sie mit dem SV Dillendorf die Meisterschaft in der Landesliga feierte.

Das könnte Sie auch interessieren

Den Sprung aus der in die Verbandsliga wagt Carla Masche, die vom FC Geißlingen, der in der vergangenen Saison in der Kleinfeldliga den Titel gewann, über den Kalten Wangen nach Hohentengen wechselt. „Carla Masche ist eine sehr talentierte Spielerin. Wie sind sehr froh, dass sich Lea und Carla dazu entschieden haben, zum FC Hochrhein zu wechseln“, schreibt Sportchef Jürgen Laub.

Nicht mehr dabei sind Tiziana Di Feo, die eine Pause einlegt, und Marisa Meier (Studium). Aufgehört haben zudem Hannah Sutter und Verena Siebler.

Das könnte Sie auch interessieren

Zum Auftakt der neuen Saison erwartet der FC Hochrhein in der SBFV-Pokalrunde am Samstag, 17 Uhr, zu Hause, gleich einen knackigen Gegner. Ligarivale SC Hofstetten ist zu Gast in Hohentengen. EIne Woche später beim Start in die Verbandsliga feiert Lea Scharf ein Wiedersehen mit ehemaligen Vereinskameradinnen, denn es geht am Samstag, 21. September, 16 Uhr, nach Engen, zum Hegauer FV II.