Fußball-Kreisliga A, West: – Es hatte sich in den vergangenen Wochen angedeutet, doch der FV Lörrach-Brombach versuchte, alle Hebel in Bewegung zu setzen, den Spielbetrieb aller drei Mannschaften zu gewährleisten. Sogar die Trainer Steffen Schramm und Thorsten Meier spielten nochmals aktiv, ujm zu retten, was letztlich nicht mehr zu retten war.

Das könnte Sie auch interessieren

Nun teilt der Verein mit, dass die „Driddi“ aus dem Spielbetrieb zurück gezogen wird. „Dem Präsidium, der Sportlichen Leitung und den verantwortlichen Trainern ist dieser Schritt nicht leicht gefallen“, schreibt der Verein in seiner Pressemitteilung. Wegen zahlreicher verletzter Spieler sei der Kader der beiden Reserve-Teams derart dezimiert worden, dass vor Wochenfrist das Spiel gegen den FC Hauingen abgesagt werden musste. Sehr viele Spieler seien langzeitverletzt oder stehen aus anderen nachvollziehbaren Gründen momentan nicht zur Verfügung, weshalb eine Verbesserung der personellen Situation in den nächsten Wochen nicht zu erwarten sei, schreibt Bernd Schleith.

Bedauerlich sei der Schritt, so Schleith, weil bei den Planungen vor der Saison – trotz etlicher Abgänge beim Bezirksliga-Team – genügend Spieler für die 2. und 3. Mannschaft zur Verfügung gestanden hätten. Allerdings sei die außergewöhnliche Häufung von Verletzungen und die nicht vorhersehbaren Abwesenheit von Spielern dauerhaft nicht zu kompensieren.

Die Spieler wurden am Mittwoch von Sportchef Tobias Jehle und Trainer Steffen Schramm über die unglückliche Entwicklung und den Rückzug informiert. Nun richten sich die Blicke der Verantwortlichen wieder nach vorn, so der FV Lörrach-Brombach: „Geplant ist möglichst zeitnah der Neuaufbau einer Bezirksliga-Reserve.“