Fußball-Landesliga: FC Tiengen 08 – FV Herbolzheim 0:6 (0:4)

Tore: 0:1 (6.) und 0:2 (18.) beide Bober; 0:3 (36.) Kaltenbach; 0:4 (38.) Sandor; 0:5 (74.) Kaltenbach; 0:6 (81.) Barella. – SR: Felix Streibert (Konstanz). - Z.: 70.

Selbst allen Optimisten ist seit diesem letzten Spiel vor der Winterpause eines klar: Der FC Tiengen 08 muss sich gewaltig steigern, soll das mit dem Ligaverbleib in dieser Saison noch etwas werden. Ein spielerisch in allen Belangen überlegener FV Herbolzheim versetzte dem FC Tiengen 08 mit dem halben Dutzend einen Tiefschlag, der sitzt. Und wenn die Gäste nach der Pause, als sie schon mit 4:0 führten, nicht einen Gang runter geschaltet oder Sturm-Wirbelwind Thomas Bober nicht ausgewechselt hätten, wären die Tiengener sogar mit einer zweistelligen Niederlage vom Platz.

Kaum war die Partie angepfiffen, lag der Gastgeber schon hinten. Bober hatte einen ärgerlichen Abspielfehler der Tiengener verwertet (6.) Gut zehn Minuten später erhöhte wiederum Bober mit einem satten Schuss auf 3:0, ehe der Doppelschlag durch Dennis Kaltenbach und Dominik Sandor für klare Verhältnisse sorgte. Sandor hatte kurz vor der Pause eine weitere Chance, doch diese machte Tiengens Torwart Martin Hackenberger mit einer tollen Parade zunichte.

Oliver Neff nahm einen Teil der Schuld auf sich: "Ich habe eine zu offensive Aufstellung gewählt. Das war die falsche Taktik. In der ersten Hälfte wurden wir auch deswegen abgeschossen", so der Tiengener Trainer selbstkritisch. "Die zweite Hälfte war besser", sagte Neff, der aber zwei weitere Gegentreffer durch Kaltenbach und Barella miterleben musste. Glück hatten die Gastgeber, dass der eingewechselte Adrian Frankus nur die Latte traf (55.). Die beste Chance für die Tiengener hatte Danilo Leggio. Sein Kopfball landete aber nur am Pfosten. Oliver Neffs Lob galt den Gästen: "Der FV Herbolzheim war bisher unser stärkster Gegner."

FC Tiengen 08: Hackenberger – Karacan, Melis, S. Dimitriadis – Gallmann, Di Girolamo, V. Dimitriadis, Huber, Masek (79. Ndow), Cascio (62. Wiktorik) – Leggio.

 

Interview von SÜDKURIER-Sportredakteur Gerd Welte mit Süleyman Karacan vom FC Tiengen 08

&feature=youtu.be