Fußball-Landesliga: FC Tiengen 08 – SV Au-Wittnau 2:3 (1:2)

Tore: 0:1 (5.) und 0:2 (20.) beide Weidner; 1:2 (34.) und 2:2 (53.) beide Karacan; 2:3 (85.) Petricci. – SR: Felix Streibert (Konstanz). – Z.: 100. – Bes.: Hug (FCT/80.) hält FE von Brengartner.

Der eingewechselte Riccardo Petricci kurz vor Schluss riss den FC Tiengen 08, der die 0:9-Niederlage von zuletzt in Teningen gut "verdaut" hatte, aus allen Träumen. Kurz zuvor hatte Sebastian Hug noch einen Strafstoß pariert, doch das half alles nichts. "Wir haben heute die Zweikämpfe angenommen, uns aber nicht selbst belohnt", kommentierte der Tiengener Trainer Oliver Neff die knappe Niederlage. Sein Team hätte dieses Mal in der Tat ein Remis verdient gehabt.

Nur in den ersten 20 Minuten harzte das Tiengener Spiel. Dann wurde das Wetter stürmischer und die Gastgeber kamen besser in Fahrt. Süleyman Karacan, der überraschend als Stürmer aufgeboten wurde, traf zwei Mal. Vor der Pause zog er aus 20 Metern ab, und kurz nach dem Wechsel überwand er Gäste-Torwart Sebastian Schmidl nach dessen Patzer mit einem Lupfer. Auch danach waren die Gastgeber ebenbürtig, hatten Chancen auf den Siegtreffer. Stattdessen machten die Gäste alles klar.

FC Tiengen 08: Hug – Schilling, Ködel, Leggio, Gallmann – Dimitriadis, Cascio, Ndow – Pipinic, Guarino (69. Stürzl), Karacan.