Fußball-Landesliga: (daz) Nach zweieinhalb Jahren als Trainer hat Benjamin Gallmann (33) am Wochenende sein Amt beim FC Neustadt abgegeben. "Intensive Gespräche und einige Kommunikationsschwierigkeiten führten dazu, dass Benjamin Gallmann nicht mehr bereit war, die Saison für den Verein zu Ende zu bringen", sagte Neustadts Vizechef Rolf Eckert und lobt die "außerordentlichen menschlichen und sportlichen Qualitäten" von Gallmann.

Benjamin Gallmann hatte das Traineramt von seinem Bruder Klaus Gallmann (29), der mittlerweile beim FC Erzingen tätig ist, in der Saison 2016/17 übernommen. Im vergangenen Sommer stieg der FC Neustadt aus der Verbandsliga ab. Zuvor war Gallmann als Trainer beim TuS Bonndorf und der SG Schlüchttal im Einsatz. Als Spieler trug Benjamin Gallmann unter anderem das Trikot des SV 08 Laufenburg und des FV Donaueschingen.

Nachfolger von Gallmann wird zumindest bis Saisonende der 31-Jährige Florian Heitzmann, der zuletzt bereits als Co-Trainer arbeitete. Neuer Co-Trainer wird der ebenfalls 31-jährige Ranil Weerakkody, aktuell auch Spieler beim FC Neustadt. Weerakkody sielte zuvor unter anderem beim FC 08 Villingen und beim FV Donaueschingen.