Badminton: Vom PTSV Konstanz traten Magnus Fleischmann, Denis Popp, Rüdiger Henß und Orlando Peeters in der Disziplin Einzel an. Von ihnen konnten alle das Achtelfinale für sich entscheiden. Magnus Fleischmann hatte nun ein schweres Los und trat in seinem nächsten Spiel gegen den auf zwei gesetzten Marius Corciuc vom FT Freiburg an. Trotz eines guten Spiels musste er sich geschlagen geben. Rüdiger Henß gewann in einem Dreisatzspiel seine zweite Begegnung gegen Joshua Prislinger vom TV Aldingen und war somit im Halbfinale. Hier musste er sich allerdings auch gegen Corciuc geschlagen geben. Denis Popp spielte das Viertelfinale gegen Simon Weigel vom FT Freiburg, verlor in einem guten Spiel 21:18/ 21:18. Peeters gewann sein Viertelfinale, siegte gegen Weigel im Halbfinale und musste im Finale gegen Corciuc antreten. Das Finale konnte Orlando mit einem Dreisatzspiel für sich entscheiden und wurde Südbadischer Meister.

Nach den Einzeln ging es mit Damen- und Herrendoppeln weiter. Im Damendoppel startete Eileen Lohmann nach langer Schwangerschaftspause mit ihrer Schwester Moana Klein. Auf Position 1 gesetzt, hatten sie zunächst ein Freilos und konnten sich dann klar gegen Jana Prislinger/Melissa Schmidt vom TV Aldingen durchsetzten. Im Finale stand ihnen dann das BW-Liga Doppel Daniela Frahm/Naomi Blackall vom TV Zizenhausen gegenüber. Hier gewannen sie deutlich und wurden Südbadische Meisterinnen im Damendoppel.

Im Herrendoppel gewannen Magnus Fleischmann/Philipp Grömminger, Denis Popp/Orlando Peeters und Vitus Lohmann/Rüdiger Henß ihr Auftaktspiel und standen im Viertelfinale. Dort trafen Fleischmann/Grömminger auf Björn Fries/Kevin Beyersdorffer vom TB Emmendingen. Sie zeigten ein gutes Spiel, mussten aber am Ende die Klasse der beiden Emmendinger anerkennen. Die Platzierungsspiele gegen Jürgen Löhle/Andreas Krehl (TB Emmendingen) und Alexander Kroll/Johannes Fischer (FT Freiburg) konnten sie anschließend gewinnen und belegten somit einen sehr guten fünften Platz. Denis Popp und Orlando Peeters trafen im Viertelfinale auf Löhle/Krehl. Während die beiden im letzten Jahr noch deutlich verloren hatten, konnten sie das Spiel dieses Mal im dritten Satz für sich entscheiden. Im Halbfinale mussten sie sich Fries/Beyersdorffer geschlagen geben. Im Spiel um Platz drei konnten sie nicht an ihre vorherigen Leistungen anknüpfen und belegten den vierten Platz. Vitus Lohmann und Rüdiger Henß konnten im Viertelfinale deutlich gegen die Joshua Prislinger/Patrick Paul (TV Aldingen) gewinnen. Auch das Halbfinale gegen Corciuc/Weigel (FT Freiburg) konnten Lohmann/Henß in einem Drei-Satz Spiel für sich entscheiden. Im Finale warteten dann Fries/Beyersdorffer, gegen die Lohmann/Henß mit variablem Angriff und starken Abwehrbällen gewannen und somit Südbadische Meister im Herrendoppel sind.

Im Mixed starte Moana Klein mit Orlando Peeters und Vitus Lohmann mit Eileen Lohmann. Klein und Peeters fanden nicht ins Turnier und so mussten sie sich bereits im ersten Spiel der Paarung Patrick Paul/Melissa Schmidt (TV Aldingen) geschlagen geben. Nach Siegen gegen Laura Züfle/Kevin Beyersdorffer (TB Emmendingen) und Jennifer Zimmermann/Andrey Uvarov (FC Freiburg/TSV Alemannia Freiburg-Zähringen) wurden sie noch Fünfter. Besser lief es für Eileen und Vitus Lohmann. Nach Siegen über Andreas Krehl/Kathrin Becker vom TB Emmendingen und Jürgen Löhle/Jana Prislinger (TB Emmendingen/TV Aldingen) standen die beiden im Finale. Hier warte die Paarung Louisa Mittmann/Simon Weigel (FT Freiburg). Das Spiel konnten Lohmann/Lohmann klar für sich entscheiden und wurden Südbadische Meister.

Das Turnier war eine gute Standortbestimmung für die in zwei Wochen beginnende Mannschaftsrunde, die mit einem Derby in der Baden-Württembergischen Oberliga gegen Aufsteiger TV Zizenhausen in eigener Halle beginnt. (mk)

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €