SBFV-Pokal, 1. Runde: VfR Stockach – SG Dettingen-Dingelsdorf 3:1 (1:1). – Nach dem verlorenen Halbfinal-Duell gegen den 1. FC Rielasingen-Arlen zeigte sich der VfR Stockach in der Anfangsphase noch nicht vollständig erholt. Die erste Chance hatte die SG Dettingen-Dingelsdorf, als Simon Büttner den Ball in die Arme von VfR-Schlussmann Nikola Schreng köpfte. Auch die folgenden Chancen gehörten den Gästen.

Nach knapp 20 Minuten kam auch die Heimmannschaft in Fahrt. Samuel Freitag stand frei vor dem SG-Tor, schoss jedoch knapp drüber. Nach einer knappen Stunde zeigte auch VfR-Neuzugang Ahmet Turan sein Können und machte sein erstes Tor – es wurde jedoch wegen eines Handspiels zuvor aberkannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Nun nahm das Spiel richtig Fahrt auf. Nach 35 Minuten ging der VfR in Führung: Nach einer präzisen Flanke von Samuel Freitag brachte SG-Spieler Yannick Stadelhofer den Ball im eigenen Tor unter. Die Gäste zeigten sich jedoch unbeeindruckt. Nach einer strittigen Szene im VfR-Strafraum verwandelte Daniel Berg den Strafstoß souverän zum Ausgleich.

Kurz nach der Halbzeit zeigte der Schiedsrichter erneut auf den Punkt. Diesmal trat Alen Rogosic für die Gäste an – jedoch erfolglos. Nach 62 Minuten dann eine große Chance für die Wieser-Elf. Nach starkem Steilpass von Samuel Freitag schoss Marius Henkel den Ball an den Außenpfosten. Im Anschluss bekamen dann die Gäste wieder ein spielerisches Übergewicht, verzweifelten aber häufig an Abseitspositionen.

Das könnte Sie auch interessieren

Gegen Ende der zweiten Hälfte fehlten auf beiden Seiten klare Torchancen, die Gäste hatten jedoch mehr Torraumszenen zu verbuchen. Kurz vor Schluss zog SG-Kapitän Yannick Stadelhofer aus 20 Metern ab, verfehlte das Tor jedoch knapp.

In der letzten Minute zeigte der VfR dann nochmals sein Potenzial. Nach starkem Ballgewinn von Nathan Ziaja und einer präzisen Flanke von Marius Henkel traf Patrick Arndt zum 2:1. Nur Sekunden später dann der nächste Streich. Samuel Freitag erzielte mit einem sehenswerten Distanzschuss den Treffer zum 3:1-Endstand. (fek)

Tore: 1:0 (35.) Eigentor, 1:1 (38./FE) Berg, 2:1 (90.) Arndt, 3:1 (90.+1) Freitag. - SR: Ehing (Engen). – Z: 120.