3. Liga: Nach dem missglückten Saisonstart mit der 1:3-Niederlage in Waldgirmes waren die Drittliga-Volleyballer des USC Konstanz heiß auf das erste Heimspiel gegen den Aufsteiger ASV Botnang.

Die Partie wurde allerdings gestern am späten Nachmittag wegen eines Coronaverdachts bei einem Akteur der Konstanzer abgesagt.

Das könnte Sie auch interessieren

„Der Spieler wurde am Freitag getestet, und wir haben uns wegen der Spielabsage mit dem Gesundheitsamt abgesprochen“, sagte Harald Schuster, der Vorstandsvorsitzende des USC Konstanz.

Das Testergebnis des Volleyballers steht noch aus, ebenso offen ist, wann das Drittligaspiel gegen Botnang nachgeholt wird.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €