3. Liga: HSG Konstanz – HBW Balingen-Weilstetten II 33:26 (17:11). – Elfter Sieg im elften Spiel: Die Drittliga-Handballer der HSG Konstanz haben zum Abschluss der Hinrunde den HBW Balingen-Weilstetten II vor 800 Zuschauern mit 33:26 (17:11) geschlagen.

Die Mannschaft von Trainer Jörg Lützelberger setzte sich nach ausgeglichenen Anfangsminuten bis zur Mitte der ersten Hälfte auf 9:5 ab und nahm einen Sechs-Tore-Vorsprung mit in die Pause (17:11).

Das könnte Sie auch interessieren

Auch im zweiten Durchgang agierten die Gastgeber lange Zeit souverän. Zwischenzeitlich führten die Konstanzer mit acht Treffern (21:13/36.). Zehn Minuten vor Abpfiff kam Balingen-Weilstetten II beim Stand von 27:25 bedrohlich nahe an die HSG heran, ehe die Konstanzer letztlich einen sicheren 33:26-Erfolg errangen.

Das Team vom Bodensee ist nach dem Abstieg aus der 2. Bundesliga als ungeschlagener Tabellenführer auf Kurs in Richtung Wiederaufstieg. Bester HSG-Schütze war gestern Fynn Beckmann mit sechs Treffern.

Das könnte Sie auch interessieren

HSG Konstanz: Wolf, Grabenstein (Tor); Stotz, Czako (5), Hild (5), Mauch (1), Herbel, Knipp (2), Beckmann (6), Bornhauser (1), Timm (1), Ingenpass (2), Köder (5/2), Knezevic (5). – Z: 800.