Für die SG Herdwangen/Großschönach war der 2:0-Sieg gegen Tabellennachbar FC Kluftern „sehr wichtig“, wie Alexander Haug, Torschütze des zweiten Treffers, betont. 15 Punkte hatten beide Teams vor der Partie, die SG hat sich also ein kleines Polster gegen einen Konkurrenten für die oberen Plätze herausgespielt.

Haug: „Konnten uns durch den Sieg oben festbeißen“
Haug: „Konnten uns durch den Sieg oben festbeißen“ | Bild: Julian Widmann

Auf Platz drei rangiert sein Team nun in der Staffel 3, dicht hinter dem SC Pfullendorf II und der TuS Immenstadt. „Durch den Sieg konnten wir uns oben festbeißen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Haug ist zufrieden

Der zentrale Mittelfeldspieler ist mit dem bisherigen Saisonverlauf „unter dem Strich zufrieden“ – wobei man nach einem Erfolg im Auftaktspiel einen kleinen Durchhänger und zwei Begegnungen verloren hatte. „Wir haben jetzt unser System gefunden“, erklärt Haug. Das zeigt die Formkurve eindrucksvoll: Die vergangenen fünf Spiele hat die SG allesamt gewonnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kluftern unangenehmer Gegner

Gegen Kluftern habe man eine gute Leistung gezeigt: „Das ist ein unangenehmer Gegner, der uns jedes Mal aufs Neue vor große Herausforderungen stellt“, so Haug. Speziell für den Stürmer der Klufterner fand Haug lobende Worte: „Johannes Beier ist schnell, robust und ein Knipser. Er hat das auch schon in höheren Ligen unter Beweis gestellt“, so Haug.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €