Leichtathletik: Das heiße Wochenende verlangte den Athleten alles ab. Dennoch sorgten die Sportler für teilweise sehr gute Ergebnisse und trotzten dem böigen Wind und den tropischen Temperaturen. Im Rahmen dieser Meisterschaften wurde Paul Snehotta stellvertretend für Luca Völkle und Florian Rösner für den Badischen Rekord im Halbmarathon (3:18,31 Stunden) durch BLV-Präsident Philipp Krämer geehrt.

Allen voran zeigte sich Elias Keller vom TuS Gottmadingen in sehr guter Form. Zunächst gewann der U18-Kaderathlet mit großem Abstand die 110m-Hürdenstrecke in 14,58 Sekunden, ehe er den ungefährdeten Sieg über 100m in 11,23 Sekunden folgen ließ. Dass er eine neue Bestzeit trotz Gegenwind erreichte, zeigt sein Potenzial, das noch nicht ausgeschöpft ist. Zum Schluss setzte er im 400m Hürdenlauf in der Mittagshitze mit 57,80 Sekunden und mit großem Abstand auf den Zweitplatzierten den Schlusspunkt seines überzeugenden Auftritts mit der dritten Goldmedaille. In allen drei Disziplinen ist er für die Deutschen Jugendmeisterschaften in Ulm qualifiziert und muss sich nun entscheiden, welche Strecken er dort angeht.

Fast ebenso erfolgreich schnitt Fabien Braun vom TV Engen in den Wurfdisziplinen ab. Sie lag lange Zeit beim Kugelstoßen in Führung, musste dann aber den Sieg noch an Cerem Bayram vom TV Wehr weitengleich, aber mit dem schwächeren zweiten Versuch, abgeben. Im Diskuswurf kam sie mit der Weite von 31,25m bis auf fünf Zentimeter auf die Siegerin heran. Diese überraschende Bestweite zeigt den Aufwärtstrend der fleißigen Athletin und war eine Wiedergutmachung für die verpasste Goldmedaille im Kugelstoßen. Mit dem Speer platzte dann für sie der Knoten. Die talentierte Werferin konnte alle Konkurrentinnen mit ihrer neuen Bestweite von 36,10m überbieten.

Zwei weitere Badische Meistertitel konnten im Stabhochsprung gefeiert werden. Zunächst siegte Ben Bichsel (U20, LG Radolfzell) mit 4,75m am ersten Tag, und am zweiten Tag übersprang Luzia Herzig (Aktive, TV Engen) die angestrebten 4m und freute sich über die Saisonbestleistung und eine Serie von starken Sprüngen. Bei schwierigen Bedingungen riss sie danach noch die 4,10m nur ganz knapp. Den Sieg im letzten Versuch sicherte sich Tom Bichsel (Aktive, LG Radolfzell) im Speerwurf mit 60,23m. Damit ist er nicht mehr weit von der Qualifikationsweite für die Jugend-DM (61m) entfernt. Silber holte sich Sabrina Strötzel (TV Engen) im Hochsprung der Aktiven mit 1,55m. Bronze gab es für Oskar Padberg (TV Konstanz, U18) über 1500 m mit 4:46,67 Minuten und neuer persönlicher Bestzeit.

Julia Schlien (TV Konstanz) wurde Dritte über 400m in der U20-Klassw mit 66,50 Sekunden, genau wie Jeronimo Hillgruber U20, TV Konstanz) im Hochsprung mit einer Höhe von 1,78m. Ebenso mit Bronze dekoriert wurde der Neueinsteiger im Stabhochsprung, Jan Offenberg (TV Engen), der 3,10m übersprang und damit einen hervorragenden Einstieg in der U18 hinlegte. (her)

Weitere Ergebnisse unter:
http://www.ladv.de