Volleyball, 3. Liga: USC Konstanz – TSV G. A. Stuttgart 0:3. – Im ersten Satz lagen die Konstanzer schnell einige Punkte hinten. Immer wieder scheiterte man über die Außen- und Diagonalposition an der Feldabwehr der Stuttgarter, welche ihre Angriffe konsequent in Punkte verwandelten. Vor allem der spätere MVP Lars Drechsel sowie Außenangreifer Alexander Benz punkteten nach Belieben. Nichtsdestotrotz gelang es den Gastgebern bei einer guten Annahme immer wieder über die Mittelposition zu punkten. „Wir hatten uns vorgenommen viel über die Mitte zu spielen, da dies die Schwäche der Stuttgarter ist. Allerdings war die Annahme leider nicht konstant genug, um dauerhaft Druck über die Mitte auszuüben“, so Co-Trainer Nicolas Hornikel. Somit ging der erste Satz mit 25:18 an die Gäste.

Die Konstanzer starteten gut in den zweiten Satz und konnten bis zum Stand von 8:8 gut mithalten. Vor allem die Angriffe über die beiden Mittelblocker Aaron Brenner und den späteren MVP Julien Büchner waren meistens erfolgreich. Im weiteren Satzverlauf hatte der Annahmeriegel erneut zu kämpfen, vor allem durch starke Sprungaufschläge von Alexander Benz, wodurch sich Stuttgart mit 15:10 absetzen konnte. Durch die schlechtere Annahme wurde es Zuspieler Daniele Sauter erschwert, die Mittelblocker in Szene zu setzen. Die Außenangreifer scheiterten immer wieder an der Stuttgarter Block-Feldabwehr. „Insgesamt können wir mit der Angriffsleistung nicht zufrieden sein. Man hatte von außen das Gefühl, den Jungs haben die Ideen und der Mut gefehlt“, so USC-Trainer Marcus Hornikel.

Im dritten Satz kam es dann zum vollständigen Leistungseinbruch. Weder Auszeiten beim Stand von 1:5 und 4:11 noch ein Wechsel auf der Zuspielposition konnte verhindern, dass der dritte Satz mit 6:25 verloren wurde.

Somit findet sich der USC Konstanz auf dem letzten Tabellenplatz wieder und wird in den folgenden Wochen an der Abstiegsrunde teilnehmen. Das genaue Programm für die restliche Saison ergibt sich in den kommenden Tagen. In näherer Zukunft steht noch ein Nachholspiel gegen den ASV Botnang an, welches coronabedingt bereits zweimal verschoben werden musste. (ps)

USC Konstanz: Baur, Brenner, Büchner (MVP), Hartung, Groher, Iberl, Kempe, Ragg, Sailer, Sauter, Storz, Woumnga.