Leichtathletik: Verkehrte Welt im Salemer Schlossseestadion: Der Himmel weinte, die Sonne machte sich rar und es fegte ein kalter, böiger Wind durchs Stadion. Dennoch feierten die Nachwuchsleichtathleten des Bezirks Hegau-Bodensee ausgelassen und die Stimmung war blendend. Sechs Kreise und Bezirke aus Südbaden trafen sich, um die besten Nachwuchsmannschaften zu ermitteln. Dabei hatte der Bezirk Hegau-Bodensee bei drei von vier Mannschaften die Nase vorne und die Gesamtwertung ging ebenfalls mit knappem Vorsprung vor dem Bezirk Oberrhein an den Gastgeber. Das untermauert die erfolgreiche Arbeit in den Vereinen und die gute Verständigung untereinander.

Leichtathletik als Mannschaftswettkampf macht Spaß. Die vier Mannschaften des Bezirks Hegau-Bodensee zeigten sich als Super-Team und ...
Leichtathletik als Mannschaftswettkampf macht Spaß. Die vier Mannschaften des Bezirks Hegau-Bodensee zeigten sich als Super-Team und gewannen den Südbadischen Vergleichskampf. | Bild: Winfried Herzig

Doch das Wetter hatte es allen Beteiligten nicht leicht gemacht. Den vielen Helfern und Kampfrichtern, dem Bewirtungsteam sowie dem Auswertungsteam ist es zu verdanken, dass alles gut über die Bühne ging. Vizepräsident Ottmar Heiler attestierte dem Bezirk eine gute Durchführung der Veranstaltung und bedankte sich beim Organisationsteam.

Zum Sieg der Jungen U16 trugen Ben Bohuschke (Radolfzell) mit seinem Sieg über 100m in 12,47 Sekunden und Maurizio Axmann (Singen) mit seinem Sprung über 1,60m, dem höchsten der Konkurrenz, maßgeblich bei. Speerwurfspezialist Lars Waitschull (Aach-Linz) glänzte mit seinem Sieg mit 43,65m. Die 4x100m-Staffel in der Besetzung Leo Bläs (Radolfzell), Silas Rexer (Singen), Mika Kemper (Engen) und Ben Bohuschke (Radolfzell) siegte in 51,14 Sekunden. Lea Brauner (Singen) war fleißige Punktesammlerin für die WU16. Im Hochsprung gewann sie mit 1,50m, im Speerwurf war sie Zweite mit 29,26m. Maya Joham (Rielasingen) wurde in starken 2:26,63 Minuten Dritte über 800m. Sofia Möhler (Salemertal) verbesserte sich im Kugelstoßen auf gute 9,45m. Bei den Jungen U14 sorgte Maik-Leon Hoppe (Engen) mit wieder überragenden 9,48 Sekunden über 75m für die volle Punktzahl, im 60m Hürdenlauf (10,26 Sekunden) und im Weitsprung (5,02m) belegte er Platz zwei. Jakob Kresalek (Konstanz) siegte im Ballwurf (58m) und holte im Hochsprung mit 1,45m weitere wertvolle Punkte. Die 4x75m-Staffel mit Diego Meser-Pauner (Iznang), Henrik Hermes (Konstanz), Sedric Saur (Engen), Maik-Leon Hoppe (Engen) siegte mit großem Vorsprung in 40,79 Sekunden.

Herausragend präsentierte sich wieder einmal Elina Haghighat-Panah (Radolfzell), die mit ihrem Sieg über 60m Hürden (10,30 Sekunden) und den zweiten Plätzen im Weitsprung (4,70m), und im Hochsprung (1,40m) Punkte für die Mannschaft sammelte. Enya Minge (Engen) war mit 37m die beste Ballwerferin. Auch hier gewann die Bezirksmannschaft die 4x75m-Staffel. In der Besetzung Daria Shafeieva (Engen), Marlene Menkhaus (Konstanz), Laura Zieger (Rielasingen) und Malin Richter (Iznang) kamen sie nach 43,25 Sekunden als Erste ins Ziel.

Mit diesem Wettkampf endete die Leichtathletik-Saison im Stadion und es beginnt schon die Vorbereitung für die nächste mit dem Treff der Talente am kommenden Samstag um 10 Uhr im Regionalstützpunkt in Engen und dem Talentsportfest für den Jahrgang 2009 am darauffolgenden Wochenende in Mannheim. (her)