Handball, 2. Bundesliga: ThSV Eisenach – HSG Konstanz 30:29 (12:13). – Ein später Treffer schockte die HSG Konstanz bei der 29:30-Niederlage gegen den ThSV Eisenach. Dabei erwischten die Gastgeber einen wackeligen Start. So landete ein Tempogegenstoß nach Konstanzer Ballverlust nur am Pfosten, und ThSV-Spieler Willy Weyhrauch platzierte einen Siebenmeter in der 9. Minute deutlich über dem HSG-Tor. Auf der Gegenseite erhöhte ein zielgenauer Peter Schramm die Konstanzer Führung (2:5).

Mit Führung in die Halbzeit

In dieser Phase lief es richtig gut für die Gäste: HSG-Keeper Michael Haßferter hielt einen Wurf von Alexander Saul und Schramm punktete erneut – 2:6 (12.). Eine Eisenacher Auszeit zeigte Wirkung: Alexander Saul traf nach der Unterbrechung zum 3:6. Bis dahin konnte HSG-Trainer Daniel Eblen zufrieden sein mit seiner Mannschaft, die gerade in der Anfangszeit wacher wirkte als Eisenach. Als HSG-Spieler Matthias Hild nach 25 Minuten für zwei Minuten vom Feld musste, änderte sich der Spielverlauf. Die Gastgeber holten den Rückstand auf. Dank eines Treffers von Schramm gingen die Konstanzer mit einer 13:12-Führung in die Pause.

Eichberger hielt die Gastgeber im Spiel

Nach dem Seitenwechsel erhöhte die HSG gegen erneut zu hastige Gastgeber die Führung auf 16:13. Eisenach war aber keinesfalls geschlagen. Nach einem Steal verkürzte Weyhrauch auf 15:16. ThSV-Keeper Thomas Eichberger hielt die Gastgeber in der Folge mit guten Paraden im Spiel, sodass Alexander Saul in der 45. Minute ausgleichen konnte – 21:21.

Krimi in der Endphase

Es folgte ein Schlagabtausch, bei dem die HSG zwar einen Schritt voraus war, sich aber nie richtig absetzen konnte. In der 52. Minute parierte Eichberger erneut, sodass Eisenach die Möglichkeit zur Führung hatte – Martin Potisk nutzte diese per Schlagwurf (26:25.) Im Endphasenkrimi erst großes Glück für die HSG, dass Eisenach beim Stand von 29:28 (59.) wegen eines Stürmerfouls zurückgepfiffen wurde, Konstanz verkürzte auf 29:29. Dann der Schock für die HSG: In Unterzahl und mit dem Schlusspfiff erzielte Alexander Saul den Siegtreffer zum 30:29. (hal)

HSG Konstanz: M. Wolf, Haßferter (Tor); Stotz, Schlaich (1), Czako, Mauch, Hild (1), T. Wolf (12/6), Dangers (4), Krüger, Maier-Hasselmann, Beckmann (1), Braun (2), Wendel (1), Schramm (7), Knezevic.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €