Die Drittliga-Handballer der HSG Konstanz haben am Freitagabend ihr Auswärtsspiel beim TV Willstätt mit 29:26 gewonnen und bleiben damit auch in der sechsten Partie der Saison ohne Punktverlust an der Spitze.

Zur Halbzeit hatten die Konstanzer mit fünf Toren (19:14) – später sogar mit acht Treffern. Bester Werfer bei den Gelb-Blauen war Lukas Köder, der acht Treffer erzielte, vier davon vom Siebenmeter-Punkt.

Tim Bornhauser und Samuel Wendel trafen jeweils fünf Mal, David Knezevic erzielte vier Tore. Am kommenden Freitag trifft die Mannschaft von Trainer Jörg Lützelberger in der Schänzlehalle auf den VfL Günzburg. Bild: Michael Elser