Nach zweijähriger coronabedingter Pause wird am kommenden Wochenende wieder der Internationale Skoda-Cup in der Allensbacher Riesenberghalle stattfinden. Es ist bereits die 22. Ausgabe des traditionellen Vorbereitungsturniers.

Mit dem TSV Haunstetten, dem TV Nellingen, dem HCD Gröbenzell, der TSG Eddersheim, der HSG Freiburg und der SG Kappelwindeck/Steinbach ist es dem Handball-Sportmanagement Allensbach unter der Federführung von Manfred Lüttin gelungen, fast alle Spitzenteams der letztjährigen Drittligasaison an den Bodensee zu holen.

Das könnte Sie auch interessieren

Das Teilnehmerfeld wird durch den HSC Kreuzlingen aus der höchsten Schweizer Liga komplettiert. Der Skoda-Cup wird Samstag ab 11 Uhr und Sonntag ab 10 Uhr in der Riesenberghalle in Allensbach angepfiffen. An beiden Spieltagen finden acht Partien mit zweimal 20 Minuten Spielzeit statt.

Bereits am Freitagabend um 19 Uhr wird das Handball-Wochenende mit einer hochklassigen Begegnung eröffnet: Der Aufsteiger in die 2. Männer-Bundesliga, die HSG Konstanz, trifft in der Riesenberghalle auf den amtierenden Schweizer Meister und mehrmaligen Champions-League-Teilnehmer Kadetten Schaffhausen. Für Verpflegung ist an allen drei Tagen im Zelt und in der Halle gesorgt. (asp)