Beachvolleyball: Vom 4. bis 9. August hätten auf dem Überlinger Landungsplatz zum achten Mal die „Sparkasse Bodensee Beach Days“ stattfinden sollen. Aufgrund der Situation um das Coronavirus ist das Veranstaltungs-Highlight dort nicht möglich, kann nun aber in reduzierter Form vom 10. bis 13. September auf der Zimmerwiese beim Überlinger Busbahnhof stattfinden. Ungefähr 250 Tonnen Sand, ein Bandensystem sowie große Zuschauertribünen verwandeln auch in diesem Jahr das Gelände in eine beeindruckende Beach-Arena.

Vier Eventtage mit hochrangigen Turnieren

Aufgrund der aktuellen Situation verzichtet der Veranstalter aber auf die Mannschaftssportarten Handball, Fußball und Basketball. Daher erwarten die Besucher an vier Eventtagen hochrangige Turniere und Meisterschaften in den Beach-Sportarten Volleyball und Tennis.

Seit Jahren lockt das Event-Highlight bei hervorragendem Sommerwetter und toller Beachatmosphäre viele Tausende nach Überlingen. „Leider können wir dieses Jahr aufgrund der Vorgaben des Hygiene- und Schutzkonzepts nur ein paar hundert Personen auf das Gelände lassen“, bedauert Markus Dufner vom Veranstalter MCD Sportmarketing.

Highlight ist Landesmeisterschaft im Beachvolleyball

Sportliches Highlight der Veranstaltung ist am Wochenende 12. und 13. September der „Becker Kunststofftechnick Beach Cup“. Die besten Beachvolleyballer aus Baden-Württemberg spielen um die Landesmeisterschaft und um 1500 Euro Preisgeld sowie Punkte für die deutsche Meisterschaft.

Melden und Mitmachen

Aber auch in den anderen Sportarten gibt es spektakulären Beach-Sport. Den Anfang macht am 10. September der „Bodensee Therme Beachtennis Cup“. Ein Doppelturnier mit deutschen Topspielern. Aber auch regionale Doppelteams dürfen sich melden und sich den nationalen Beachtenniscracks stellen.

Der „Sparkasse Bodensee Beachvolleyball Cup“ ist die Überlinger Stadtmeisterschaft. Hier haben am 11. September alle interessierten Überlinger die Möglichkeit, ihr Können im Beachvolleyball zu zeigen und in der Arena zu „beachen“. In diesem Wettbewerb stehen sich immer zwei Männer und eine Frau im Team gegenüber.