Leichtathletik: Bei den Wettkämpfen konnte der Veranstalter eine erfreulich hohe Beteiligung an Mannschaften registrieren. Die weitaus meisten Teams und damit auch die meisten Athleten stellte die LG Radolfzell, gefolgt von der Startgemeinschaft Engen-Rielasingen und dem TV Konstanz. Ob die erreichten Punktzahlen für die Badische Meisterschaften im Herbst ausreichen, steht noch nicht fest. Hier muss man noch abwarten, bis alle Ergebnisse vorliegen. Die besten acht Mannschaften in Baden in jeder Klasse können sich qualifizieren.

Interessant waren einzelne Ergebnisse, die herausragend waren. Der 13-jährige Erik Elsner lief eine glänzende 800m-Zeit (2:31,37 Minuten), ebenso wie der gleichaltrige Timothy Fenner (beide LG Radolfzell), der mit 2:32,99 Minuten nur knapp dahinter lag. Bei den Mädchen überzeugte wieder Franziska Feußner (W15, LG Radolfzell), die zum zweiten Mal in dieser Woche über 800m antreten musste und stark in 2:27,03 Minuten lief. Im Hochsprung fiel Felix Homburger auf. Der Zwölfjährige übersprang 1,44m. Sein gleichaltriger Radolfzeller Vereinskamerad Jenis Mühlich warf den Ball auf starke 55m. Über die 60m-Hürden präsentierte Panah Elina Haghighat (W12, LG Radolfzell) wieder mit 10,64 Sekunden eine hervorragende Zeit. Auch der Hochsprung mit 1,40m ist beachtenswert.

Im Sprint konnte wiederum Maik-Leon Hoppe (M13, TV Engen) mit 9,64 Sekunden über 75m überzeugen, genauso wie Ben Bohuschke (M15, LG Radolfzell) über 100m, der 12,49 Sekunden erreichte. Auch Lukas Marius Bühler (M14) vom TV Konstanz lief stark mit 12,76 Sekunden. Die beste Werferin war Amy Müller (W13, TV Engen) mit 41,50m. (her)