Fußball, Südbadischer Verbandspokal: Lange haben die Fans des FC 08 Villingen und des 1. FC Rielasingen-Arlen dem Spiel entgegengefiebert – nun stehen die Rahmenbedingungen fest: Das Viertelfinale um den südbadischen Pokal findet am Freitag um 18.30 Uhr in der MS Technologie-Arena vor 500 Zuschauern statt.

Corona-Tests vor der Partie

Der südbadische Fußballverband hat diese Zuschauer-Obergrenze im Einklang mit den aktuellen Corona-Regeln festgelegt. Die Hälfte des Kartenkontingents geht an den Gegner 1. FC Rielasingen-Arlen. Für die Zuschauer, die ein Ticket ergattern können, ist vor Einlass in die MS Technologie-Arena entweder der Nachweis eines negativen Corona-Schnelltests erforderlich (nicht älter als 24 Stunden), die Vorlage eines Genesenen-Zertifikats oder der Nachweis einer vollständigen Impfung.

Für die Zuschauer, die am Spieltag noch einen Corona-Schnelltest machen möchten, wurde im Friedengrund extra eine Corona-Schnellteststation eingerichtet. Diese ist ab 10 Uhr geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Unabhängig davon gelten weiterhin die AHA-Regeln. Dazu zählt das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes auf sämtlichen Laufwegen in der MS Technologie-Arena. Nach Einnahme des Platzes darf dieser allerdings abgenommen werden. Der FC 08 Villingen wird die Corona-Kontaktnachverfolgung gewährleisten und arbeitet hier mit der Luca App.

Kein Schnelltest im Kreis Konstanz

Zuschauer mit gültigem Ticket sollten sich dort über ihr Mobiltelefon registrieren, damit sie schneller ins Stadion eingelassen werden können. Wer keine Luca App besitzt, sollte alternativ ein Corona-Kontakt-Nachverfolgungsformular ausfüllen, das man bereits im Vorfeld der Pokalpartie auf der Homepage www.fcvillingen.de herunterladen und ausfüllen kann.

400 Fans in Singen, 250 bei F.A.L.

Beim Spiel des Türkischen SV Singen gegen den SV Oberachern (Freitag, 18.30 Uhr) herrscht aufgrund der niedrigeren Inzidenz im Kreis Konstanz keine Schnelltestpflicht. Besucher müssen am Eingang ihre Kontaktdaten hinterlegen und die AHA-Regeln beachten. Ein Mund-Nasen-Schutz ist auf den Laufwegen im Hardt-Stadion erforderlich. 400 Zuschauer dürfen die Pokalpartie verfolgen. Eintrittskarten sind – solange der Vorrat reicht – an der Abendkasse erhältlich.

Beim Heimspiel der SpVgg F.A.L. gegen den SV Linx (Freitag, 18.30 Uhr) (wmf/mex) muss ebenfalls kein Schnelltest vorgelegt werden. Hier sind 250 Zuschauer zugelassen, Karten gibt es an der Abendkasse.