Handball, 3. Liga Staffel F: TSV Heiningen – SV Allensbach 27:34 (11:17). – Den Grundstein für den klaren Sieg legten die Allensbacherinnen mit einer starken Anfangsphase. Durch den Auswärtserfolg belegt der SVA nun wieder den dritten Platz.

Bei den Allensbacherinnen fehlten, neben den Langzeitausfällen, Noemi Hoefs und Klara Sousek verletzungsbedingt. Joelle Arno weilt beim Beachhandball-Nationalteam und Greta Rinkeviciute ging angeschlagen in die Partie. Trotzdem startete der SVA furios in die Partie. Bereits nach knapp sieben Minuten stand es 5:2 aus Sicht der Gäste, was Heiningens Trainerteam zu ersten Auszeit veranlasste. Doch die Allensbacherinnen ließen sich nicht aus dem Konzept bringen und trafen weiterhin nach Belieben. Beim Stand von 13:3 nach noch nicht einmal 15 Minuten schien die Partie entschieden.

Heiningen gibt nicht auf

Dann fing sich das Tabellenschlusslicht aus Heiningen, man merkte nun, dass sie sich nicht kampflos aufgeben wollten. Zudem ließ es der SV Allensbach etwas schleifen und der TSV konnte mit einem 6:0-Lauf auf 9:13 verkürzen. Zwei schnelle Tore von Katharina Bok und Nadja Greinert unterbrachen die Aufholjagd. Mit einer Sechs-Tore-Führung der Gäste ging es in die Pause.

Den ersten Treffer der zweiten Halbzeit erzielte die erfolgreichste Allensbacher Torschützin Laura Epple. Doch Heiningen gab nicht auf und kämpfte sich wieder heran. Nach einer Auszeit von Teamchef Oliver Lebherz betrug der Abstand beim 21:24 nur noch drei Tore. Die Allensbacherinnen schalteten dann wieder einen Gang hoch und konnten in der Schlussviertelstunde den deutlichen 34:27-Auswärtssieg perfekt machen. Mit einem Spiel weniger auf dem Konto stehen die Allensbacherinnen aktuell hinter dem TSV Haunstetten und dem HCD Gröbenzell auf Platz drei in der Tabelle der Staffel F.

Am kommenden Samstag um 19.30 Uhr gastieren die Schwaben Hornets aus Nellingen in der Riesenberghalle. Ein Spiel mit unterschiedlichen Vorzeichen, trotzdem müssen die Allensbacherinnen ihrer Favoritenrolle gerecht werden.

2G+ beim Heimspiel

Zuschauer sind weiterhin erlaubt mit 2G+. Das bedeutet, dass nur geimpfte und genesene Personen mit einem tagesaktuellen, negativen Antigentest von einer offiziellen Stelle Zutritt haben. Wichtig sind beim Einlass zudem das elektronische Impfzertifikat und ein Ausweis.

SV Allensbach: Petrovic, Hagemeister (Tor); Mitreiter, Müller (1), Goudarzi (2), Greinert (4/1), Walz (1), Bok (7/1), Gisa (6), von Kampen (2), Epple (9/2), Rinkeviciute, Heieck (1), Lützkendorf (1/1).