Volleyball, 3. Liga: TSV G.A Stuttgart – USC Konstanz 3:0. – Nach der bitteren und umkämpften Niederlage gegen den TV Rottenburg musste der USC Konstanz erneut eine herbe Niederlage gegen stark aufspielende Stuttgarter hinnehmen. Schon zu Beginn des ersten Satzes konnten sich die Landeshauptstädter mit einer deutlichen 10:3-Führung absetzen. Erst Mitte des Satzes fanden die Konstanzer ins Spiel und kamen Punkt für Punkt heran. Vor allem gegen Ende des Satzes schlichen sich einige Aufschlagfehler beim USC ein, woraus die 22:25-Satzniederlage resultierte.

In Satz zwei führte Konstanz mit 12:8. Dann schlichen sich viele Fehler ein, die das Team in den kommenden Spielen vermeiden muss, um eine Führung nicht so einfach aus der Hand zu geben. Es entwickelte sich bis zum Ende des Satzes ein Spiel auf Augenhöhe. Mit dem besseren Ende für die Stuttgarter. Erneut gewann der TSV 25:22.

Für die Konstanzer war nach Satz zwei die Richtlinie klar. Wenn man das Spiel noch gewinnen will, muss man die taktischen Vorgaben besser umsetzen und mit gewohnter Konstanz spielen, um gegen die starke Block-Abwehr der Stuttgarter punkten zu können. Ähnlich wie in den beiden vorangegangen Sätzen schafften es die Konstanzer aber nicht, sich abzusetzen. Auch der dritte und letzte Satz ging mit 25:22 an Stuttgart. „Wir haben phasenweise gut gespielt, haben aber leider zu oft den Fokus verloren und mussten deshalb den für uns entscheidenen dritten Satz ohne genügend Gegenwehr abgeben“, resümierte Jonathan Rodler. Auf Grund der Niederlage fiel der USC Konstanz auf den fünften Tabellenplatz zurück.

USC Konstanz: E. Hammer, L. Hammer, Mundt, Kempe, Lelle, Hornikel, Kordic, Büchner, Rodler

USC-Frauen gewinnen emotionales Spiel

Volleyball, Regionalliga Frauen: USC Konstanz – TTV Dettingen 3:2. – Konstanz gewann ein emotionales Spiel und siegte als Aufsteiger zum vierten Mal in Folge. Die Frauen des USC versuchten alles, um die Punkte mit nach Hause zu nehmen und die Tabellenführung zu wahren. Zu Beginn des ersten Satzes sah es jedoch gar nicht danach aus. Trotz des zwischenzeitlichen 1:8-Rückstandes wurde der erste Satz aber noch mit 29:27 gewonnen. Der zweite und dritte Satz ging dann jeweils an die Gäste. Mit 25:23 und 25:17 hatte der TTV Dettingen die Nase vorn. Von Aufgeben konnte beim USC jedoch keine Rede sein. Satz vier ging mit 25:23 nach Konstanz. Der Entscheidungssatz unterstrich dann die Leistung von Durchgang vier und war zugleich der stärkste der Konstanzer Frauen: 15:11.

USC Konstanz: Schuh, Ambrosius, Hummel, Stapel, Zametica, Slowik, Welsch.

Zweite Garde setzt sich in Fellbach durch

Volleyball, Regionalliga: SV Fellbach II – USC Konstanz II 2:3. – Im ersten Satz hatte der USC zwischenzeitlich eine Schwächephase. Der Mannschaft um Kapitän Matthias Dittrich gelang es aber, den ersten Satz mit 26:24 für sich zu entscheiden. Auch der zweite Satz ging an den USC, obwohl der SV Fellbach deutlich besser startete und mit 5:0 führte. Im dritten Satz wackelte die Annahme, Fellbach entschied diesen Satz mit 25:17 für sich. Trotz starker kämpferischer Leistung mussten die Konstanzer auch den vierten Satz an Fellbach abgeben, der Gastgeber gewann diesen mit 25:17. Erneut verspielte der USC also eine 2:0-Führung. Im Tiebreak zeichnete sich ein dramatisches Ende ab. Die beiden Teams lieferten sich einen ausgeglichenen Schlagabtausch, durch einige glückliche Aktionen schaffte es Konstanz, den entscheidenden Satz mit 17:15 zu gewinnen. (pr)

USC Konstanz: Berger, Dittrich, Fauser, Hölzl, Iberl, Reichert, Röhl, Schlag, Schöne.