Volleyball, 3. Liga: TV Rottenburg II – USC Konstanz (Samstag, 19.30 Uhr, Volksbank Arena Rottenburg). – Am Samstag geht es für die Drittliga-Volleyballer des USC Konstanz zum Prestigeduell nach Rottenburg. Bereits seit vielen Jahren spielen beide Mannschaften in der Dritten Liga und lieferten sich immer wieder heiße Duelle. Auch in diesem Jahr verspricht das Spiel Spannung pur. Im Hinspiel ging die Partie der beiden Kontrahenten über die volle Distanz – mit dem besseren Ende für die Rottenburger. Aktuell haben die Domstädter und das Team vom Bodensee beide 13 Punkte auf ihrem Konto und stehen auf Platz acht beziehungsweise neun. Für beide Teams wären daher drei Punkte extrem wichtig, um sich Luft nach unten zu verschaffen und den Anschluss an das Mittelfeld zu halten.

„Bis in die Haarspitzen motiviert“

Die beiden USC-Trainer Timo Messmer und Marcus Hornikel sind sicher: „Die Jungs sind bis in die Haarspitzen motiviert“. Im Abschlusstraining wurde zudem mit einem Match gegen das Regionaligateam des USC am Feinschliff gearbeitet. Trainer Hornikel: „Wir sind sehr fokussiert. Die Jungs haben zuletzt sehr gut gearbeitet“.

Personelle Probleme

Personell sieht es bei den Konstanzern allerdings nicht allzu gut aus. Einige Spieler sind angeschlagen oder gar nicht erst spielbereit. Für die Trainer ist es daher wichtig, „dass die Spieler eng zusammenrücken und den Ernst der Lage verstanden haben“. (pr)