Fußball, Bezirksliga Südbaden

FC Überlingen

FC Kluftern

8:0 (4:0)

Der FC Überlingen setzte den FC Kluftern von Beginn an unter Druck und erspielte sich zahlreiche Torchancen. Belohnt wurden die Bemühungen in der 17. Minute durch Kosar, der ein Zuspiel von Kuczkowski zum 1:0 abschloss. In der 25. Minute nutzte Kuczkowski eine Unaufmerksamkeit der Gästeabwehr zum zweiten Treffer. In der 31. Minute schloss Buzhghulashvili einen sehenswerten Spielzug zum 3:0 ab. Erneut Buzhghulashvili gelang in der 41. Minute mit dem 4:0 den auch in dieser Höhe verdienten Halbzeitstand. Auch in der zweiten Hälfte setzten die Gastgeber ihren Sturmlauf fort und erzielten in der 48. Minute durch Steurer das 5:0. Einen schulmäßig vorgetragenen Angriff schloss Gerlach zum 6:0 ab (61.). Zwei weitere Tore von Kuczkowski sorgten in einer einseitigen Begegnung für den 8:0-Endstand. (gh)

Tore: 1:0 (19.) Kosar, 2:0 (25.) Kuczkowski, 3:0 (31.) Buzhghulashvili, 4:0 (41.) Buzhghulashvili, 5:0 (48.) Steurer, 6:0 (61.) Gerlach, 7:0 (69.) Kuczkowski, 8:0 (77.) Kuczkowski. – SR: Schlegel (Unterstadion). – Z: 100.

TSV Aach-Linz

SV Mühlhausen

2:1 (0:1)

Eine packende Partie lieferte sich der TSV Aach-Linz mit dem Gast aus Mühlhausen. Bereits nach zehn Sekunden hätte die Heimelf in Führung gehen können. Staykov trat einen langen Pass auf Meier, der den Ball gekonnt mit der Brust mitnahm und auf Schnetzler im Zentrum spielte, dieser scheiterte allein vor dem Torwart. Es sollte in diesem Tempo weitergehen. Wegen vielen Ungenauigkeiten im Abspiel auf beiden Seiten war das Spiel von zahlreichen Kontern geprägt. Fitz und auch Bücheler hatten gute Möglichkeiten. Mühlhausen ließ sich vom TSV-Sturmlauf nicht beeindrucken und versuchte immer wieder das Spiel zu beruhigen. Nach einer Viertelstunde blieb TSV-Stürmer Bücheler an der Gästeabwehr hängen, Mühlhausen schaltete schnell um und Michalski schickte den an der Mittellinie startenden Neziri los. Der schob unbedrängt zum 0:1 ein (16.). Der TSV spielte danach nervös und hatte Glück, dass die Gäste nicht erhöhten. Im zweiten Durchgang spielte Aach-Linz konzentrierter. In der 51. Minute wurden die Hausherren belohnt. Eine Flanke von Daehne fand Fitz am kurzen Pfosten, dieser wurde gefoult. Den Strafstoß verwandelte Staykov sicher zum 1:1. Schnetzler und Bücheler setzten nach mehreren Eckbällen den Ball nur knapp neben und über das Tor. In der 61. Minute traf Schnetzler dann per Kopf zum 2:1. Kurz vor Spielende hatte der TSV dann zweimal das Glück auf seiner Seite. Ein Schuss ging an den Pfosten, dann blieb nach einer Aktion im TSV-Strafraum der Pfiff aus. (ad)

Tore: 0:1 (16.) Neziri, 1:1 (51./FE) Staykov, 2:1 (61.) Schnetzler. – SR: Buhl (Mühlheim). – Z: 130.

SC Pfullendorf II

FSG Zizenhausen/Hi/Ho

2:4 (1:2)

Der SC Pfullendorf II konnte nur in der Anfangsphase sein Spiel aufziehen. Gute Freistoßmöglichkeiten gab die Verbandsliga-Reserve in Person von Daniel Schramm (21./25.) zunächst leichtfertig her. Dann wurde der SCP kalt erwischt. Jan Biller fädelte geschickt bei Kahl ein und bekam einen Strafstoß zugesprochen. FSG-Spielertrainer Daniel Matt erzielte das 0:1 (27.). Die Pfullendorfer Antwort folgte prompt: Eine Slawig-Ecke köpfte Jonas Vogler zurück auf A-Junior Andreas Zimmermann, der aus kurzer Distanz nur zum 1:1 einnicken musste. Fünf Minuten vor der Pause ermöglichten die Gastgeber erneut durch Nachlässigkeiten eine Chance, die sich Dominik Schneble nicht entgehen ließ – 1:2 (42.). Die lautstarke Kabinenpredigt von F-Team-Trainer Öner Topal schien nicht gefruchtet zu haben. Innerhalb von vier Minuten fingen sich die Linzgauer zwei weitere Gegentreffer. Zunächst traf FSG-Spielführer Günzel nach Kopfballverlängerung aus abseitsverdächtiger Position frei vor dem Tor zum 1:3. Das Ei zum 1:4 legte sich Harun Erdem in der 49. Minute dann selber ins Osternest. In den letzten 25 Minuten, als die Partie längst gelaufen war, rissen die Hausherren die Partie wieder an sich und kamen nach schöner Vorarbeit von Robin Slawig noch zum 2:4-Endstand durch Daniel Holzmann. (stl)

Tore: 0:1 (27./FE) D. Matt, 1:1 (30.) Zimmermann, 1:2 (40.) Schneble, 1:3 (47.) Günzel, 1:4 (49.) Eigentor, 2:4 (75.) Holzmann. – SR: Gienger (Ehingen an der Donau). – Z: 50.

SV Aach-Eigeltingen

SV Deggenhausertal

1:3 (0:1)

Bis zur 15. Minute war das Spiel zwischen dem SV Aach-Eigeltingen und dem SV Deggenhausertal ohne größere Höhepunkte. In der 19. Minute wurde Parilla super in Szene gesetzt, der Gäste-Torhüter Bentele konnte den Ball jedoch in glänzender Manier an den Pfosten lenken. In der Folgezeit übernahm der Gast das Kommando. Zuerst ging ein abgefälschter Freistoß von Seubert knapp am Tor vorbei, dann landete ein Fernschuss von Maag an der Latte. Danach musste der gut spielende Wentzel im Tor der Gastgeber zweimal vor dem einschussbereiten Maag klären. In der 36. Minute brachte Daniel Seubert den SV Deggenhausertal mit einem flachen Schuss ins lange Eck verdient in Führung. Das 0:1 war auch der Halbzeitstand. In der zweiten Hälfte verstärkte der SV Aach-Eigeltingen seine Angriffsbemühungen. Zuerst scheiterte Edbauer mit einem 20-Meter-Schuss, dann mit einem Foulelfmeter an Bentele. In der 65. Minute staubte Markus Rauch zum 1:1 ab, nachdem der Torhüter einen Querpass nicht festhalten konnte. Der Aach-Eigeltingen drängte auf die Führung und der SV Deggenhausertal konterte gefährlich. Dies führte durch einen Doppelschlag durch Maag und Rilli zum 1:3-Sieg. (bb)

Tore: 0:1 (36.) D. Seubert, 1:1 (65.) M. Rauch, 1:2 (73.) Maag, 1:3 (75.) Rilli. – SR: Papagno. – Z: 50.

FC Hilzingen

TuS Immenstaad

5:3 (3:1)

Tore: 1:0 (7.) Jeckl, 2:0 (8.) Dukart, 3:0 (20.) Endres, 3:1 (41.) Heberle, 3:2 (49.) Heberle, 4:2 (65.) Jeckl, 5:2 (84.) Jeckl, 5:3 (89./FE) Heberle. – SR: Küchler (Mühlhausen-Ehingen). – Z: 110.

SC Gottmadingen-Bietingen

TSV Konstanz

7:0 (4:0)

Tore: 1:0 (10.) Nguyen, 2:0 (16.) Nguyen, 3:0 (27.) Denis Catediano, 4:0 (38.) Magro, 5:0 (68.) Denis Catediano, 6:0 (82.) Hespeler, 7:0 (86./FE) Nitsch. – SR: Schmid (Ühlingen-Birkendorf). – Z: 90.

Hattinger SV

SG Reichenau/Waldsiedlung

1:1 (1:0)

Tore: 1:0 (41.) Bagci, 1:1 (52.) Koch. – SR: Renner (Meßkirch). – Z: 60.

FC Öhningen-Gaienhofen

SV Orsingen-Nenzingen

1:1 (1:1)

Tore: 0:1 (5.) Trisner, 1:1 (12.) F. Kienzler. – SR: Salwik (Salem). – Z: 150.