Herr Bertsch, gleich im ersten Pflichtspiel des Jahres ein 3:1-Sieg, dabei in der Defensive solide gestanden und drei Tore erzielt. Ein wichtiger Erfolg?

Ich bin absolut hochzufrieden. Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung, hinten haben wir gar nichts zugelassen, und vorne musste man eben hoffen, dass mal einer reinrutscht. Das erste Tor nehmen wir eben so mit, danach haben wir die Fehler der Gäste gnadenlos bestraft.

Das könnte Sie auch interessieren

Dann kam aber nach einer schwer überschaubaren Situation noch etwas Spannung und Hektik auf. Wie kam es dazu?

Ja, die neue Handspielregelung! Unser Spieler rutscht rein, bekommt den Ball an die Hand geschossen, der Schiri pfeift, so wie man das ja in der Bundesliga zuletzt auch gesehen hat. Keiner weiß richtig Bescheid.

War das der ideale Einstieg in die Woche? Am Mittwoch steht ja schon das Pokal-Viertelfinale gegen den Freiburger FC auf dem Programm.

Ja, diese Woche wird knüppelhart! Wir kommen aus der Vorbereitung und dann gleich eine Englische Woche. Das sind wir nicht gewohnt. Aber wir müssen jetzt zusammenhalten und alles rausholen, was geht. Wir wissen: Ende Mai ist die Saison vorüber und bis dahin müssen wir alles geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Ist es ein Vorteil, Heimrecht zu haben?

Auf diesem Niveau ist ein Heimspiel am Mittwoch ein Riesenvorteil. Die Freiburger müssen unter der Woche anreisen, teilweise Urlaub nehmen.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.