Tennis: Verliefen die Spiele der ersten Hauptrunde bei den 12. „Überlingen Open“ zumeist noch knapp und mussten oft in den dritten Satz, so scheinen sich die gesetzten Spieler nun eingespielt zu haben. Die zweite Hauptrunde auf der Anlage des TC Überlingen war gestern geprägt von vorwiegend deutlichen Favoritensiegen.

Kai Wehnelt stümt ins Viertelfinale

Den Auftakt machte, wie schon in der ersten Hauptrunde, der an Nummer 3 gesetzte Kai Wehnelt, der mit einem 6:0/6:0 über den Qualifikanten Lynn Kempen ins Viertelfinale stürmte und mit den in Überlingen zu gewinnenden Weltranglisten-Punkten auf dem besten Weg unter die Top 500 der Weltrangliste ist. Parallel dazu zog Wehnelts Doppelpartner Peter Heller, in Überlingen Titelverteidiger, mit einem 6:4/6:3 über Valentin Günther in die nächste Runde. Mühe hatte der an Nummer 7 gesetzte Argentinier Juan Galarza mit dem Qualifikanten Mauris Malgiarita. Der Schweizer zeigte im zweiten Satz eine kämpferisch starke Leistung und drehte ein 1:4 in eine 6:5-Führung. Letztlich entschied der Südamerikaner aber den Tiebreak mit 7:4 für sich. Er steht nach dem 6:3/7:6 im Viertelfinale.

Ungesetzte Lukas Ollert unter den besten Acht

Fast schien es, als würde das Viertelfinale eine Angelegenheit unter den acht gesetzten Spielern. Doch die Nummer 4, der Deutsche Dominik Böhler, musste verletzungsbedingt sein Match abbrechen, mit Lukas Ollert steht nun ein Ungesetzter im Viertelfinale. Denn danach setzen sich auch Louis Wessels und der Niederländer Mick Veldheer, die Nummer 2 und 6, in zwei Sätzen durch. Gute Chancen für eine weitere Überraschung hatte der Konstanzer René Schulte, der nach zwei glatten Qualifikationssiegen auch in Runde 1 erfolgreich war. Gegen den Brasilianer Bruno Sant‘Anna erzwang er mit einem 6:3 im zweiten Satz einen dritten Durchgang. Dann brachte er sich mit leichten Fehlern immer wieder selbst aus dem Rhythmus, auch hier gewann am Ende der Favorit (6:3/3:6/6:2). Mit Jonas Trinker zog am Abend der siebte der acht Gesetzten in die Runde der letzten Acht ein. Eine Überraschung gab es aber doch noch. Das Spitzendoppel Heller/Wehnelt schied bereits im Viertelfinale aus.

Heute Viertelfinale der Einzel in Überlingen

Heute geht es ab 11 Uhr mit den Einzel-Viertelfinals weiter.