Fußball, Bezirkspokal-Finaltag: FC Öhningen-Gaienhofen – Hegauer FV (Donnerstag, 17.45 Uhr, Anlage des BSV Nordstern Radolfzell). – Es ist alles angerichtet für den großen Finaltag im Fußball-Bezirk Bodensee: Gleich sieben Endspiele des Bezirkspokals werden am Donnerstag ausgetragen. Damit finden nach einer teils unglücklichen Terminplanung 2017 diesmal wieder alle Finalspiele am gleichen Tag auf neutralen Sportplätzen statt.

Interview mit Trainer Lars Kohler (Hegauer FV):

 

Video: Markus Waibel

 

Während die Nachwuchsfußballer bis auf die B-Juniorinnen in Hilzingen um den Pokalsieg kämpfen, ist bei den Aktiven das Sportgelände des BSV Nordstern Radolfzell Austragungsort. Hier treffen nach dem B-Juniorinnen-Finale zwischen der SG Deggenhausertal und dem FC Uhldingen (13.30 Uhr) die Frauenteams des SV Denkingen und des FC Uhldingen aufeinander (15.30 Uhr). Um 17.45 Uhr ist dann Anpfiff bei den Männern, um den Pokal kämpfen hier die beiden Bezirksligisten Hegauer FV und FC Öhningen-Gaienhofen.

Interview mit Trainer Alessandro Paolantonio (FC Öhningen-Gaienhofen):

 

 

Die Generalprobe verlief aus Sicht des Teams von der Höri vielversprechend. Bereits am vergangenen Sonntag standen sich die beiden Finalisten in der Liga gegenüber, Öhningen/Gaienhofen siegte mit 3:1. Schon ein Hinweis auf einen Leistungsunterschied oder geschicktes Taktieren der Hegauer? „Im Hinspiel haben wir 0:5 verloren und das haben wir noch im Hinterkopf. Wir werden daher das Ligaspiel vom Sonntag auch nicht überbewerten“, stellt FC-Trainer Alessandro Paolantonio klar. Zudem hatte sich sein Gegenüber, Lars Kohler vom Hegauer FV, den „Luxus“ erlaubt, nicht in Bestbesetzung anzutreten. „Wir haben drei Spieler geschont, die das eine oder andere Wehwehchen haben, denn wir wollen am Donnerstag mit der vollen Kapelle antreten. Aber das möchte ich nicht als Entschuldigung für die Niederlage gelten lassen“, so der HFV-Coach.

Zwar ist nach mehreren Englischen Wochen in Folge die Grenze der Belastbarkeit bei den Spielern erreicht. „Wir gehen am Stock, die Verletzungsanfälligkeit wird größer“, so Paolantonio, und auch beim Hegauer FV sieht dies nicht anders aus. Dennoch genießt das Pokalfinale bei den beiden Rivalen, die sich aber aus gemeinsamen Zeiten als Spieler beim FC Welschingen-Binningen kennen und schätzen, höchste Priorität. „Natürlich sind wir an unserem Saisonziel vorbeigeschrammt, aber ein Pokalfinale ist ein echtes Highlight!“, betont Kohler.

Der Ehrgeiz der Trainer ist auf jeden Fall groß, denn Lars Kohler will erstmals die Glas-Trophäe in Händen halten, Paolantonio möchte nach Siegen mit dem SV Orsingen/Nenzingen und dem TSV Aach-Linz seine Pokalbilanz mit dem dritten Erfolg abrunden. In der Bezirksliga sind die beiden Teams nahezu auf Augenhöhe, so dass ein spannendes Pokalfinale erwarten darf. Beide Seiten und auch Konrad Matheis als Vorsitzender des Bezirk Bodensee hoffen auf eine stattliche Kulisse und dass viele Fußball-Fans Radolfzell als Ziel des Vatertagsausflugs fest eingeplant haben.

 

Finaltag am Donnerstag

Sportgelände Nordstern Radolfzell

13.30 Uhr: B-Juniorinnen: SG Deggenhausertal – FC Uhldingen15.30 Uhr: Frauen: SV Denkingen – FC Uhldingen17.45 Uhr: Herren: Hegauer FV – FC Öhningen-Gaienhofen

Inpotron Sportpark FC Hilzingen

11.00 Uhr: D-Junioren: SC Pfullendorf – SC Konstanz-Wollmatingen12.30 Uhr: C-Junioren: SG Höri – FC Überlingen14.00 Uhr: B-Junioren: SG Bohlingen – SG Orsingen-Nenzingen16.00 Uhr: A-Junioren: JVF Singen – SG Salem