Fußball-Verbandsliga: FC 03 Radolfzell – 1. SV Mörsch 2:2 (1:2)

Das Spiel begann gut für Radolfzell, eine erste erspielte Möglichkeit durch Stricker fand jedoch keinen Abschluss im Mörscher Tor. Obwohl Radolfzell zunächst spielbestimmend war gelangten die Gäste in der 16. Minute erstmals vor das Radolfzeller Tor, und gingen durch einen Treffer Tijeras Martinez in Führung. Der Angriff der Gäste war nicht sauber geklärt worden, und Tijeras traf mit einem Weitschuss in den Winkel.

Radolfzell im Rückstand

In der 21. Minute dann die Möglichkeit zum Ausgleich, aber den Radolfzeller Freistoß durch Stricker holte der Torhüter gekonnt aus dem Winkel des Mörscher Tors. Der anschließende Eckball verlief ergebnislos.

In der 36. Minute zeigte Schiedsrichter Walter nach einem versprungenen Radolfzeller Ball Elfmeter für Mörsch. Diese Chance ließ sich nicht entgehen und traf zum 1:2. So ging es in die Pause.

Nach der Halbzeit kommt Radolfzell wieder ins Spiel

Nach der Pause kam der FCR hochmotiviert aus der Kabine, schon mit dem ersten Angriff kam es zum Ausgleich. Stricker legte den Ball ab auf Strauß, dessen Schlenzer schlug unhaltbar in den Winkel traf.

Vom Ausgleich beflügelt legte Radolfzell nun noch einmal nach und erspielte sich mehrere gut Gelegenheiten, doch ein weiteres Tor wollte an diesem Spieltag nicht gelingen.

Möglichkeiten, aber keine Tore

In der 82. Minute dann noch einmal eine Möglichkeit für den FCR bei einem Durcheinander im Strafraum von Mörsch, aber die Gäste konnten auf der Linie klären. Im Gegenzug dann fast noch ein Tor für die Gäste aus Mörsch, aber Radolfzells Torhüter Bisinger hatte die Situation im Griff.

So blieb es bei einem für die Gäste glücklichen Unentschieden. In der Pressekonferenz nach Spielende zeigte sich Trainer Anstett aus Mörsch zufrieden, Trainer Kautzmann von Radolfzell sprach allerdings von zwei verlorenen Punkten.

FC Radolfzell: Bisinger, Erdmann, Stricker, Zidan (68. Min. Zimmermann), Wehrle, Schlachter, Hain, Krieg (77. Min. Mendes), Strauß (88. Min. Klöckler), Schmidt, Hlavacek,

Schiedsrichter: Tim Walter (Schwanau)

Zuschauer: 130

Tore: 0:1 Tijeras (16 Min), 1:1 Wehrle (27 Min), 1:2 Keling (36 Min) Handelfmeter, 2:2 Strauß (46 Min)