Fußball-Verbandsliga: Offenburger FV – FC 03 Radolfzell 1:3 (0:1). – Die ersatzgeschwächten Radolfzeller hatten beim Tabellenführer der Verbandsliga Südbaden eine schwierige Aufgabe. Der Favorit aus Offenburg machte von Beginn an das Spiel, während die Gäste sich auf eine stabile Defensive und schnelle Konter konzentrierten.

Gästeführung nach Konter

In der ersten Hälfte funktionierte das für die Radolfzeller sehr gut. Zwar konnte man sich selber kaum nennenswerte Torchancen herausspielen, doch auch den Gegner hielten sie weitesgehend vom eigenen Tor fern. Kurz vor dem Halbzeitpfiff besorgte einer der vielen guten Konter dann das 0:1. Tobias Krüger schickte Alexander Stricker mit einem starken Pass in die Schnittstelle, Stricker lief zwei Offenburger Abwehrspielern davon und vollendete zur Gästeführung. Mit dem 0:1 ging es in die Pause.

Offenburg macht Druck, Radolfzell trifft

Nach dem Seitenwechsel machten die Hausherren noch mehr Druck und hatten noch mehr Ballbesitz, doch gegen die Radolfzeller Defensive war an diesem Tag kein Durchkommen. Die Hausherren versuchten mit offensiven Wechseln das Ruder noch herumzureißen, doch die Gäste waren es, die in der 73. Minute auf 0:2 erhöhten. Ein schneller Konter über Stricker und Niedhart besorgte den zweiten Radolfzeller Treffer.

Niedhart sorgt für die Entscheidung

Die Hausherren gaben sich nicht auf und kamen nur zwei Minuten später durch Diogo Carolina zum Anschlusstreffer. Danach drängten die Offenburger vehement auf den Ausgleich, doch die Radolfzeller verteidigten mit allem, was sie hatten. Den Schlusspunkt setzte erneut Robin Niedhart in der 88. Minute zum 1:3. Erneut war es ein gut ausgespielter Konter, diesmal über den erst 17-jährigen Marius Mair, der Niedhart mustergültig in Szene setzte. Das Gästespiel war von Kampf und Leidenschaft geprägt und so konnte man gegen den Tabellenführer schlussendlich einen verdienten Sieg einfahren.

Tore: 0:1 (45.) Stricker, 0:2 (73.) Niedhart, 1:2 (75.) Carolina, 1:3 (88.) Niedhart. – SR: Danny Kapell.