Fußball-Regionalliga, Frauen: Hegauer FV – TSV Crailsheim 1:0 (0:0). – Am dritten Spieltag hat der Hegauer FV seine ersten Saisonpunkte verbucht. Das Tor des Tages beim knappen, aber verdienten Sieg erzielte Spielführerin Luisa Radice. Die Erleichterung war den Hegauerinnen nach der vier Minuten dauernden Nachspielzeit ins Gesicht geschrieben: Der erste Saisonsieg war geschafft! Die Gäste hatten in der Schlussphase auf den Ausgleichstreffer bedrängt, am Ende stand aber erstmals die Null, mit viel Einsatz, Leidenschaft und Glück erkämpft.

Hegauer FV hat erste gute Chance

Die erste gute Chance hatten die Gastgeberinnen. Einen Freistoß von Anja Hahn nahm Nadine Grützmacher herrlich per Direktabnahme, TSV-Torhüterin Celina Wolf verhinderte mit einer starken Parade das 1:0 (3.). Kurz darauf gab TSV-Spielführerin Maren Schmitt den ersten Warnschuss ab (6.). Nach einer Radice-Ecke wurde es wieder im Gästestrafraum gefährlich. Zweimal setzte sich Laura Frech über links durch und bediente von der Grundlinie Nadine Grützmacher, die den Ball knapp verpasste (15.), und Valorine Cheboh, die geblockt wurde (27.). In der 33. Minute hatten die Hegauerinnen Glück, dass der Ball erneut zur Ecke abgewehrt werden konnte.

Verunsichert und noch nicht fit

Es gab ordentliche Ansätze im Hegauer Spiel, doch man merkte der Elf an, dass sie noch nicht fit und nach den Auftaktniederlagen verunsichert ist. Immer wieder wurde mit langen Bällen agiert, die zu nichts führten. Die besseren Chancen hatten sie aber. TSV-Torhüterin Wolf parierte (57.) sehenswert gegen Nadine Grützmacher, die aus spitzem Winkel abgezogen hatte. Anja Hahn köpfte den Eckball knapp über das TSV-Tor (58.). In der 62. Minute setzte sich Luisa Radice in ihrer typischen Art über die linke Seite durch, schüttelte fast an der Grundlinie zwei Gegenspielerinnen ab und erzielte aus recht spitzem Winkel das 1:0.

Grützmacher verpasst Vorentscheidung

Jessica Knaus prüfte (75.) mit einem fulminanten Freistoß HFV-Torhüterin Teresa Straub, die den Ball mit einer starken Parade zur Ecke lenkte. Crailsheim kam nicht richtig vor das Hegauer Tor und versuchte, mit Distanzschüssen zum Ausgleich zu kommen. In der 80. Minute hätte Grützmacher für die Vorentscheidung sorgen können. Herrlich bedient von Valorine Cheboh, zog sie auf und davon, zielte aber zu zentral, Wolf parierte mit dem Fuß (80.).

Schlussphase schadlos überstanden

Die Schlussphase wurde schadlos überstanden, sodass die ersten drei Punkte auf der Habenseite stehen. Am Wochenende ist wegen der 2. DFB-Pokalrunde spielfrei. Am Freitagabend trifft die HFV-Elf in der 1. Runde im SBFV-Pokal auf Landesliga-Aufsteiger BSV Nordstern Radolfzell. (roe)

Hegauer FV: Straub, Hahn, Sabellek, Butsch, Sumser, Frech (89. Fechtel), Cheboh, Mehmetaj (46. Hasenfratz), Feldt (87. Hasler), Grützmacher, Radice. – Tor: 1:0 (62.) Radice. – SR: M. Krämer.