Ringen, Verbandsliga: KSV Wollmatingen – AC Gutach-Bleibach 16:12. – Der KSV Wollmatingen hat den AC Gutach-Bleibach mit 16:12 besiegt. Nach einem 4:11-Pausenrückstand zeigte sich mal wieder die Stärke der Wollmatinger in der zweiten Hälfte, in der sie nur einen Punkt abgaben. Philipp Späne machte mit seinem Sieg gegen Florin Constantin im vorletzten Kampf den Mannschaftssieg klar. Wollmatingen ist seit neun Kämpfen ungeschlagen und steht auf dem zweiten Tabellenplatz. Die Schülermannschaft des KSV Wollmatingen gewann mit 16:12 gegen den AV Sulgen und unterlag dem SV Dürbheim mit 8:24.

Die Kämpfe im Einzelnen:

57G: Leonid Moroz – Csaba Horvath 4:0 TÜ 17:1

61F: Basir Rezai – Bruno Asaro 0:4 TÜ 1:16

66G: Julian Bahm – Bogdan-Ionut Zaharia 0:4 SS 0:16

71F: Rainer Weber – Johannes Fischer 3:0 PS 14:2

75G: Philipp Späne – Florin Constantin 1:0 PS 2:2

75F: Philipp Gerbode – Patrick Muhlke 0:1 PS 4:6

80G: Jan Lugasi – Matthias Urban 4:0 TÜ 18:0

86F: Steffen Blum – Eugeni Andreas 4:0 SS 3:0

98G: Maurice Mischlinski – Florian Schenk 0:2 PS 4:7

130F: Marco Boxler – Marcel Fehrenbach 0:1 PS 6:7

KSV Allensbach – RG Lahr 23:9. – Dem KSV Allensbach glückte gegen die RG Lahr im Rückkampf die Revanche für die unglückliche 17:18-Vorkampfniederlage und somit ein weiterer Heimsieg gegen ein Team, das sich im Titelrennen befindet. Dabei wurde der Grundstock für den Erfolg bereits vor der Pause gelegt und im zweiten Kampfabschnitt der sichere 23:9-Gesamterfolg abgesichert. Somit hielten die Allensbacher den Anschluss an die Mittelfeldplätze der Verbandsliga und müssten sich unter normalen Voraussetzungen von den letzten Abstiegssorgen verabschiedet haben. Die Jugendmannschaft des KSV Allensbach musste im Auswärtskampf beim VfK Eiche Radolfzell III mit 12:20 die erste Saisonniederlage hinnehmen. (sr)

Die Kämpfe im Einzelnen:

57G: Leon Brender – Luis Fening 4:0 SS 4:0

61F: Matthias Köhne – Felix Haag 4:0 TÜ 16:0

66G: Armin Kratzer – Mike Köln 0:4 SS 2:5

71F: Markus Köhne – Calvin Keil 0:1 PS 0:1

75G: Nicolai Rothmund – Viktor Hubert 1:0 PS 6:5

75F: Maximilian Gerneth – Patrick Allgeier 0:4 SS 4:6

80G: Teimuarz Beradze – Thomas Warkentin 4:0 SS 8:0

86F: Tim Buck – unbesetzt 4:0 KL 0:0

98G: Sergo Ninua – Sascha Herbertshagen 4:0 ÜG 16:0

130F: Abdullah Adigüzel – Octavian Nicoara 2:0 PS 8:3