Fußball, Verbandsliga: FC 03 Radolfzell – Offenburger FV 2:0 (0:0). – Zuerst belauerten sich die Mannschaften gegenseitig, was den Spielfluss störte. In der 20. Minute dann die erste kleine Möglichkeit für den FC Radolfzell: Krüger kam zum Schuss, aber der Ball ging über das Tor. So ging es weiter; beide Mannschaften neutralisierten sich gegenseitig, und so kam es selten zu Tormöglichkeiten. Folgerichtig ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Video: Salzmann, Dirk

Nach dem Wechsel ein ähnliches Bild. Beide Manschaften waren auf Augenhöhe, niemand wollte einen Fehler machen. Offenburg hatte dann die erste kleine Möglichkeit, es blieb aber beim 0:0.

Spiel lebt von der Spannung

Das Spiel, das von Schiedsrichter Mera-Linz sehr gut geleitet wurde, lebte von der Spannung. Mit der Einwechslung von Robin Niedhardt stärkte Radolfzell die Offensive. In der 70. Minute legte Niedhardt auf Stricker, doch sein Abschluss ging über das Tor. Weitere Chancen auf beiden Seiten wurden vergeben, sodass sich alle auf ein 0:0 eingestellt hatten.

Das könnte Sie auch interessieren

Stricker auf Strauß: 1:0!

Doch dann kam die 89. Minute: Stricker bekam den Ball genau in den Lauf gespielt, hob den Kopf und sah Paul Strauß am langen Pfosten. Die Flanke kam millimetergenau auf den Kopf von Strauß, der zur Freude aller Radolfzeller zur Führung traf.

Video: Salzmann, Dirk

Somit war das Spiel so gut wie entschieden. Vom Anspiel weg erkämpfte sich der FCR den Ball, den ein Offenburger im Strafraum am Arm traf – Elfmeter.

Video: Salzmann, Dirk

Stricker ließ sich die Möglichkeit nicht entgehen und verwandelte zum 2:0.

Video: Salzmann, Dirk

Radolfzells Trainer Steffen Kautzmann: „Es war ein klassisches 0:0-Spiel. Am Ende war das ein glücklicher Sieg für uns.“

FC Radolfzell: Bisinger (Tor); Swiderski, (58. Niedhardt) Zimmermann (77. Hain), Peters, Erdmann, Stricker, Schlachter, Zidan, Strauß (90. Krieg), Krüger (87. Schmidt), Hlavacek. – Tore: 1:0 (88.) Strauß, 2:0 (89./FE) Stricker. – SR: Mera-Linz (Schopfheim). – Z: 185. – Bes. Vork.: Gelb-Rot: Ernst (OFV) wg. Foulspiel.