Crosslauf: Bei besten äußeren Bedingungen maßen sich die besten Läuferinnen und Läufer aus Baden-Württemberg bei den Landesmeisterschaften im Crosslauf auf der Insel Reichenau. Der gastgebende SV Reichenau erhielt von den Sportlern aus dem gesamten Bundesgebiet viel Lob für die Organisation.

Den ersten Startschuss gab es für die männliche Jugend U16. Hier entschied der Sindelfinger Paul Specht das Rennen über etwa 2,15 Kilometer in 6:55,9 Minuten souverän für sich. Der Konstanzer David Wieland wurde Vierter der M14, seine Kameraden vom TV Konstanz Finn Bjarne Schmidt und Rüdiger Mattes belegten die Plätze 15 und 16 (Mannschaftswertung Platz 4). Vom SV Reichenau wurde Aaron Sättele 13. der M15. Im Anschluss setzte sich bei der weiblichen Jugend U16 Lucia Arens (KSG Gerlingen) nach 8:08,3 Minuten durch. Annika Leube vom TV Konstanz wurde Zwölfte der W14, Lea Bauer (ebenfalls TVK) landete auf Platz 16.

Die Mittelstrecke der Männer wurde gemeinsam mit der männlichen Jugend U18 gestartet. Bei den Männern gewann Hendrik Engel (LG farbtex Nordschwarzwald) in 13:42,5 Minuten. Nur knapp an einer Medaille vorbei lief der aus Wahlwies stammende Dominic Müller (LG farbtex Nordschwarzwald), der in 13:54,5 Minuten Vierter wurde. Der Konstanzer Luca Völkle lief auf den zwölften Platz. Die männliche Jugend U18 gewann Anthony Hildenbrand (FC Dörlseberg). Schnellster Läufer aus dem Bezirk war hier Bruno Spitzhüttl (SV Reichenau) in 16:03,1 Minuten. In der Mannschaftswertung kamen die Reichenauer auf den sechsten Rang. Im vierten Lauf des Tages, ebenfalls über zwei Runden und damit etwa 4,3 Kilometer, liefen die weiblichen Jugendlichen der U18 und der U20, die Seniorinnen ab W45 sowie die Senioren ab der M60. Valerie Moser (Running Team Ortenau) überquerte die Ziellinie nach exakt 16 Minuten und holte den Titel der wjU20. Das Podium komplettierten Prisca König (LSG Aalen) und Christin Wintersig vom ausrichtenden SV Reichenau. Einen hervorragenden achten Platz belegte Michaela Wintersig (SV Reichenau) in 18:50,5 Minuten. Selina Hess (TV Konstanz) wurde Neunte.

Die Wertung der weiblichen Jugend U18 gewann Paulina Wolf (TSV Reute), Mona Wieland (TV Konstanz) wurde 14. In den Altersklassen W45, W50 und W55 siegten mit Veronika Ulrich (TSG Ehingen), Elke Keller (LG Filstal) und Marie-Luise Heilig-Duventäster (LG Welfen) jeweils die Favoritinnen. Die Altersklassen W60, W65 und W70 gewannen Elfriede Ganter (LT Unterkirnach), Irmgard Olma (LG Welfen) und Brigitte Nittel (SV Kirchzarten). In der M60 siegte der Stockacher Frank Karotsch souverän. In der M65 gewann Hubert Weber (LG Welfen), in der M70 Hans-Gerd Schäfer (FT Freiburg) sowie in derM75+ der älteste Teilnehmer Walter Blessing (LT Unterkirnach).

Über drei Runden wurden die Frauen bis zur Altersklasse W40 sowie die weiblichen Juniorinnen U23 sowie die Männer M45 bis M55 geschickt. Bei den Frauen setzte sich die Tübingerin Anais Sabrié (24:06,7 min) durch, Laura Knörr (TV Konstanz) belegte den achten Platz. In der U23-Wertung siegte Katrin Reisch­mann (Friedrichshafen). Mit einer soliden Teamleistung holten die Frauen des LV Pliezhausen 2012 den Mannschaftstitel bei den Frauen. In den Altersklassen W30, W35 und W40 holten Friederike Kallenberg (LV Pliezhausen 2012), Carmen Keppler (SV Oberkollbach) und Eva Polito (LG Hohenfels) die Goldmedaillen. In der Altersklasse der männlichen M45 konnte sich der Gailinger Gerhard Schneble in 23:36,4 Minuten durchsetzen, der Reichenauer Peter Wehrle belegte den neunten Platz. In exakt 23 Minuten gewann Carsten Pooch (LG farbtex Nordschwarzwald) den Titel in der M50. Die M55 entschied Alexander Haas vom TV Biberach in 23:49,4 Minuten für sich. Der Stockacher Sven Czekay wurde hier Zwölfter. Bei der männlichen Jugend U20 gab es einen Freiburger Doppelsieg von Moritz Söffge und Ayoub Kabriti (beide LAC).

Zum Abschluss der Veranstaltung wurden die Männer ab der U23-Klasse bis zur M40 auf die Langstrecke geschickt. Hier triumphierte der Konstanzer Florian Röser vor Michael Schramm (Tübingen) und dem Reichenauer Lokalmatador Jens Ziganke. Paul Snehotta und Valentin Schimpf (beide TV Konstanz) belegten die Plätze 13 und 15, zusammen mit Röser holten sie den zweiten Platz in der Mannschaftswertung, auf Platz fünf landeten die Reichenauer Ziganke, Klauser, Jansen. Die männliche U23 gewann der Heilbronner Fabian Katz, die Altersklasse M30 Raphael Eith (LG farbtex Nordschwarzwald). In der M35 holte sich Marcus Büchler (AST Süßen) den Titel, in der M40 gewann Simon Schmider (Running Team Ortenau). (so)

Alle Ergebnisse im Internet unter:www.ladv.de