Fußball, Oberliga: 1.FC Rielasingen-Arlen – Spfr. Dorfmerkingen 0:3 (0:2). – Eine überaus empfindliche 0:3-Niederlage musste der 1.FC Rielasingen-Arlen gegen den Mitaufsteiger Spfr. Dorfmerkingen hinnehmen. Mit dieser dritten Heimniederlage in Folge stürzte die Elf von Trainer Michael Schilling in der Tabelle auf einen Abstiegsrang ab.

Rielasingen startet gut

Dabei fing alles ganz gut an, denn die Platzherren hatten in der Anfangsphase das Heft klar in der Hand und erspielten sich auch Torchancen. Doch schon hier zeigte sich das Dilemma im Spiel der Einheimischen, das über die ganzen 90 Minuten anhalten sollte – klarste Chancen konnten nicht genutzt werden. So verzog Nedzad Plavci in aussichtsreicher Position ganz knapp (3.), und eine Minuten später köpfte Silvio Battaglia an die Latte des Gästetores.

Mendes verhindert Rückstand

Mit einer Parade konnte Rielasingens Keeper Christian Mendes in der neunten Minute zwar den Rückstand nach einer Freistoßverlängerung per Kopf von Daniel Nietzer noch verhindern, doch bei der sich anschließenden Ecke stieg Michael Schindele höher als Battaglia und Bertsch und es hieß 0:1.

Das könnte Sie auch interessieren

Spielverlauf auf dem Kopf

Zehn Minuten später prüften Christian Mauersberger und Julian Hodek Gästetorhüter Christian Zech, zwei weiter Zeigerumdrehungen später war es erneut Plavci, der knapp am Tor vorbei schoss. Nach 31 Minuten wurde dann der Spielverlauf endgültig auf den Kopf gestellt, doch daran waren die Gastgeber nicht ganz unschuldig. Unspektakulär, aber solide ließen die Gäste den Ball laufen, kaum gestört von der Heimmannschaft. Dann eine scharfe Flanke von rechts vor das Tor, wo Daniel Nietzer zur Stelle war und zum 0:2 einschob. Wenig später hatte Battaglia die Chance zum Anschlusstreffer, doch sein Kopfball ging über das Tor.

Strittige Situation im Strafraum

Kurz vor der Pause dann noch eine unübersichtliche Situation im Gästestrafraum. Beim Zweikampf zwischen Keeper Christian Zech und Nico Kunze ging der Rielasinger nach Körperkontakt zu Boden – die Gastgeber erwarteten einen Strafstoß, Zech eine Gelbe Karte gegen Kunze wegen Schwalbe, doch Schiedsrichterin Sonja Reßler gab lediglich Freistoß für die Gäste, sodass es mit 0:2 in die Pause ging.

Vorentscheidung in der 62. Minute

Nach dem Seitenwechsel merkte man den Gastgebern bei einsetzendem Starkregen zwar den Willen an, das Spiel noch drehen zu wollen, doch die Gäste-Abwehr hatte es nun leicht, das Tor vielbeinig abzusichern. Mit zunehmender Spieldauer musste Rielasingen offensiver agieren, was Dorfmerkingen Raum für Konter eröffnete. Einen davon nutzte erneut Nietzer in der 62. Minute zum vorentscheidenden 0:3.

Kein Ehrentreffer

Symptomatisch dann die 77. Spielminute: Nach einem Foul an Mauersberger entschied die Unparteiische auf Strafstoß, doch Plavci ließ auch diese Gelegenheit aus, er setzte den Ball an den Pfosten. Trotz weiterer Bemühungen wollte nicht einmal ein Ehrentreffer gelingen.

1.FC Rielasingen-Arlen: Mendes, Spindler, Bertsch (78. Colic), Rasmus, Almeida, Kunze, Plavci, Winterhalder, Mauersberger (86. Karacan), Hodek (57. Kunz), Battaglia. – Tore: 0:1 (10.) Schindele, 0:2 (31.) und 0:3 (62.) Nietzer. – SR: Reßler (Mannheim). – Z: 440.