Fußball, Oberliga: 1. FC Rielasingen-Arlen – TSG Backnang 1:1 (0:1). – Die ersten Minuten waren zwar ausgeglichen, aber die beste Chance bot sich den Gästen. Nach einer Kerze im Strafraum köpfte Thomas Doser am langen Eck vorbei. Auf der Gegenseite kam Ivo Colic nach acht Minuten aus 18 Metern zum Abschluss, der Ball ging einen Meter am Tor vorbei und war für längere Zeit die letzte Annäherung ans Gästetor.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Schwaben spielten sehr abgeklärt und ließen Ball und Heimmannschaft laufen. Nach 18 Minuten die große Chance zur Gästeführung. Loris Maier, perfekt freigespielt, umkurvte Tim Stölzl und schob den Ball Richtung Tor, dort rettete Pascal Rasmus kurz vor der Linie. Doch in der Folge brannte es weiter lichterloh im Rielasinger Strafraum. Auch Torjäger Mario Marinic wurde im letzten Moment bei seinem Abschluss gestört, und letztlich wurde mit vereinten Kräften geklärt. Die Schwaben blieben im Vorwärtsgang, Abschlüsse von Mario Marinic und Niklas Pollex waren gefährlich. Die Gastgeber hatten in der ersten Halbzeit große Schwierigkeiten, eigene Akzente im Spiel nach vorne zu setzen. Und so kam es, wie es kommen musste: Niklas Kalafatis drehte sich an der Strafraumgrenze um zwei Abwehrspieler und erwischte Tim Stölzl auf dem falschen Fuß – 0:1 für die Gäste. Kurz vor der Pause prüfte Ivo Colic mit einem Freistoß aus gut 20 Metern den nahezu beschäftigungslosen Marcel Knauss. Doch zu zentral, sodass es nur eine Ecke gab.

Das könnte Sie auch interessieren

Auch nach dem Wechsel zunächst dasselbe Bild: Gut kombinierende Gäste, die nach 50 Minuten knapp am 0:2 scheiterten, ein Schuss von Leon Maier flog abgefälscht knapp über das Tor. In der 56. Minute die große Ausgleichschance für Nico Kunze, der am Fünfereck zum Abschluss kam, aber den Ball weit verzog. Doch nun zeigte auch die Gästeabwehr Lücken. Nach 58 Minuten wurde der eingewechselte Fabio Moreno Fell von Ivo Colic freigespielt und schob den Ball unter Marcel Knauss zum Ausgleich ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Das Spiel wurde nun offener, die Talwiesen-Elf agierte etwas mutiger. Der eingewechselte Ryotaro Tomizawa scheiterte mit einem Schuss aus 16 Metern am prächtig reagierenden Marcel Knauss. In den letzten zehn Minuten spielten die Gäste dann druckvoll auf den Siegtreffer. In der 85. Minute lief der eingewechselte Mert Tesdelen nach Ballgewinn am eigenen Strafraum auf und davon und wurde erst im Rielasinger Strafraum abgedrängt. Die darauffolgende Ecke brachte wieder eine turbulente Situation im Strafraum: Mario Marinic versuchte es mit einem Rückzieher, doch direkt auf Tim Stölzl. Es blieb beim 1:1, ein Unentschieden mit dem die Hegauer leben konnten. Auch Trainer Michael Schilling war am Ende mit dem Punkt zufrieden: „Nach einer schwachen ersten Halbzeit mit wenig Zugriff auf die Zweikämpfe hat sich meine Mannschaft in der zweiten Halbzeit gesteigert.“ (te)

1. FC Rielasingen-Arlen: Stelzl, Bertsch, Rasmus, Almeida, Kunze (76. Tomizawa), Serpa (56. Moreno Fell), Niedermann, Guglielmelli, Colic, Berger, Wellhäuser (90. Matt). – Tore: 1:0 (43.) Kalafatis, 1:1 (58.) Moreno Fell. – SR: Bartschat. – Z: 250.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €