Fußball, Oberliga: CfR Pforzheim – 1. FC Rielasingen-Arlen 0:2 (0:0). – Die erste gute Aktion hatten die Gastgeber nach zehn Minuten. Nach einem Eckball konnte der Rielasinger Torwart Dennis Klose einen gefährlichen Kopfball mit einer Glanzparade entschärfen. Zehn Minuten später ein Rückschlag für die Gäste aus dem Hegau, als der Rielasinger Kapitän Tobias Bertsch nach einem Kopfballduell verletzt vom Platz musste. In der Folgezeit kamen die Gastgeber stärker auf. Rielasingen verlor im Spiel nach vorne zu schnell den Ball, während Pforzheim auf Konter lauerte. Und diese brachten regelmäßig Gefahr vor das Rielasinger Tor.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie in der 26. Minute, als Armin Crnkic über halbrechts alleine auf Dennis Klose zulief. Der Rielasinger Keeper behielt aber die Nerven, blieb lange stehen und wehrte den Ball zur Ecke ab. Aus dieser Standardsituation entstand aber schon die nächste Chance für den CfR Pforzheim. Baloglu kam aus zehn Metern frei zum Abschluss, der Ball ging jedoch zum Glück für die Hegauer am langen Pfosten vorbei. In der 35. Minute die nächste Großchance für die Nordbadener: Rienhardt wurde mit einem klugen Steilpass auf die Reise geschickt und verfehlte nur knapp das Tor.

Blasse Offensive

In den letzten zehn Minuten der ersten Hälfte konnten die Gäste die Pforzheimer etwas besser in Schach halten. Die Rielasinger Offensive blieb aber in der ersten Hälfte blass und konnte keine nennenswerte Chance kreieren.

Rielasingen nach dem Wechsel stärker

Nach dem Wechsel kam der 1. FC Rielasingen-Arlen stärker auf und erspielte sich nun auch Chancen. Gianluca Wellhäuser passte auf Ryotaro Tomizawa (50.), der aus 15 Metern knapp vorbei schoss. Fünf Minuten später entschärfte der Rielasinger Keeper Dennis Klose einen gefährlichen Distanzschuss. In der 59. Minute dann das 0:1 nach einer guten Kombination über die rechte Seite. Moreno-Fell passte in die Mitte, Gian-Luca Serpa stand zwar mit dem Rücken zum Tor, traf aber dennoch zur Führung. In der Folge spielten die Gäste weiter souverän auf, während Pforzheim in Schockstarre war. Zudem war Klose immer ein sicherer Rückhalt, sobald Pforzheim ansatzweise Gefahr versprühte. In der 73. Minute bauten die Gäste die Führung aus nach einem Ballverlust der Pforzheimer. Wellhäuser passte zu Moreno-Fell, der aus der Drehung heraus zum 0:2-Endstand traf. (te)

1. FC Rielasingen-Arlen: Klose (Tor); Rasmus, Berger, Niedermann, Almeida, Bertsch (20./Colic), Guglielmelli (54./Kunze) Tomizawa (54./Serpa), Wellhäuser, Moreno-Fell, Wehrle. – Tore: 0:1 (59.) Serpa, 0:2 (73.) Moreno-Fell. – SR: Fimpel (Bad Wurzach). - Z: 400.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €