Oberliga: 1. FC Rielasingen-Arlen – 1. FC Bruchsal (Sonntag, 15 Uhr, Kunstrasen Talwiese). – Mit einer breiten Brust und viel Selbstvertrauen ist der 1. FC Rielasingen-Arlen vom Oberliga-Auftakt aus Ilshofen zurückgekehrt.

Der Siegtreffer beim 1:0-Erfolg durch Nico Kunze kurz vor Schluss war nach der holprigen Saisonvorbereitung, in der die Hegauer sehr wechselhafte Leistungen gezeigt hatten, zweifellos Balsam auf die Seele. Besonders nach dem bitteren Aus im SBFV-Pokal gegen den FC Radolfzell.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Freude über den Auswärtssieg war groß, doch nun geht es darum, diesen Auftritt bei der Heimpremiere gegen den 1. FC Bruchsal zu bestätigen. Die kämpferische Leistung war in Ilshofen sehr gut, im spielerischen Bereich gibt es sicher noch Luft nach oben.

Aber das ist in einer frühen Phase einer Saison und angesichts einer jungen Mannschaft auch nicht verwunderlich. Kapitän Tobias Bertsch und sein Stellvertreter Daniel Niedermann sind mit 28 Jahren gleichzeitig auch die ältesten Spieler im Kader.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Rielasinger Trainer Michael Schilling erwartet den nächsten kampfstarken und kompakten Gegner. Die Gäste aus dem Kraichgau sind vor einem Jahr in die Oberliga aufgestiegen und hatten nach zwölf Spielen den 14. Platz belegt. Die Mannschaft von Trainer Mirko Schneider hat mit Kapitän Andre Walica einen oberligaerfahrenen Defensivmann und mit Mohamed Amelhaf einen starken Torjäger in ihren Reihen.

Amelhaf traf in der vergangenen Saison in zwölf Spielen immerhin sechsmal. Der Saisonauftakt ist den Bruchsalern jedoch total missglückt. Gegen den SV Linx gab es eine bittere 0:2-Heimniederlage. Ein gebrauchter Tag, denn ein vergebener Handelfmeter und eine gut 30minütige Überzahl brachten dem Spiel keine Wende.

Das könnte Sie auch interessieren

Immerhin zog der 1. FC Bruchsal am Mittwoch ins Viertelfinale des Baden-Pokals ein, auch wenn das Team sich beim 4:1 beim Kreisligisten FSV Buckenberg recht schwer tat und erst nach rund 70 Minuten mit einem Doppelschlag zum 3:1 die Partie entschied.

Beim 1. FC Rielasingen-Arlen ist mit demselben Personal wie am vergangenen Samstag in Ilsfeld zu rechnen. Pascal Rasmus ist wieder im Mannschaftstraining, während dies bei Tobias Bertsch und Daniel Wehrle noch nicht möglich war. Alle anderen Spieler sind fit und einsatzbereit.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Hegauer weisen vor ihrem ersten Heimspiel darauf hin, dass diese Partie unter den 3G-Corona-Regeln (geimpft, genesen oder getestet) durchgeführt wird. Im Zelt am Clubheim besteht die Möglichkeit vor Ort einen Corona-Test durchzuführen. (te)